Spinatsalat mit Erdbeer & Essig {Werbung}

Spinatsalat mit Erdbeer & Essig {Werbung}

Der Spinatsalat mit Erdbeer & Essig ist fruchtig und lecker!

Nachdem ich 2014 auf der Eat & Style Messe die leckeren Essige der Firma Fruchtwerker das erste Mal probieren durfte, bin ich hin und weg. Die haben eine tolle Säure und den vollen Geschmack des Obstes was drauf steht, im Prinzip könnte man sie direkt so trinken. Egal ob Ihr daraus ein Salatdressing, ein Dessert oder was auch immer macht, die Fruchtessig von Fruchtwerker passen fast immer.

Ich habe z.B. in der Adventszeit schon mal leckere Kekse mit dem Honig & Essig gemacht. Das Rezept findet Ihr hier.

Wer sich mal anschauen möchte was für Sorten sie im Angebot haben, kann dies auf der Fruchtwerker Homepage. Dort könnt Ihr auch anfragen wo es diesen tollen Essig in Eurer Nähe gibt. Es lohnt sich!

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Fruchtwerker entstanden. Es handelt sich dabei jedoch um meine persönliche Meinung, welche nicht durch Fruchtwerker beeinflusst wurde.

Spinatsalat mit Erdbeer & Essig

Toller, fruchtiger Sommersalat.
Menüfolge Beilage, Salat
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 75 g Baby Spinat
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Stk. Avocado
  • 30 g Haselnussplättchen
  • 3 EL Fruchtwerker "Erdbeer & Essig"
  • 1 ½ TL Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Erdbeeren ebenfalls waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch von der Schale lösen.
  2. Das Fruchtfleisch der Avocado und die Erdbeeren in Stücke schneiden. In einer Pfanne ohne Fett die Haselnussplättchen goldbraun rösten.
  3. In einer Schüssel Fruchtwerker „Erdbeer & Essig“ und Senf verrühren, das Olivenöl langsam darunter schlagen. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Schluss alle Zutaten in einer Schüssel vermengen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Schokoküchlein im Glas mit Erdbeer-Möhren

Schokoküchlein im Glas mit Erdbeer-Möhren

Die leckeren Schokoküchlein im Glas schmecken nicht nur an Ostern.

Einen Hingucker ohne viel Aufwand bekommt Ihr mit den Schokoküchlein im Glas. An Ostern passt es sehr gut mit den Erdbeer-Möhren, aber auch das ganze Jahr über schmeckt dieser Kuchen sehr gut.

Ihr backt einen saftigen Kuchen im Glas, packt oben drauf etwas Schoko-Frosting und zerbröselte Oreo Kekse. Jetzt passend zu Ostern gibt es dann als Deko noch eine Erdbeer-Möhre. Ist zwar jetzt nicht gerade die Erdbeersaison, aber sieht nun mal toll aus.

Wer den Kuchen in größere Gläser macht kann das ganze auch verschließen und super mit auf die Arbeit nehmen oder für ein Picknick. Natürlich kann man auch einfach die kleinen Gläser nicht ganz so voll machen.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Schokoküchlein im Glas mit Erdbeer-Möhren

Sieht toll aus, schmeckt lecker und ist relativ einfach zu machen.
Menüfolge Kuchen, Süßes
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 50 Minuten
Portionen 8 Gläser (á 80 ml)

Zutaten

Für den Teig:

  • 50 g Zartbitter Schokolade
  • 35 g Butter
  • 35 g Zucker
  • 1 Stk. Ei
  • 75 g Mehl
  • 10 g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver*
  • 45 ml Milch

Für das Frosting:

  • 35 g Butter
  • 25 g Puderzucker*
  • 40 g Zartbitter Schokolade
  • 100 g Frischkäse

Zum dekorieren:

  • 100 g orange Schokolade
  • 8 Stk. Erdbeeren
  • 60 g Oreo Kekse

Zubereitung

Teig:

  1. Die Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Butter und Zucker cremig rühren. Zuerst das Ei, dann die Schokolade unterrühren.
  3. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zur Butter-Ei Mischung geben. Milch dazugeben und alles zu einem Teig verrühren.
  4. Den Teig in 8 kleine Einmachgläser füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C 15-20 Minuten backen.
  5. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Frosting:

  1. Die Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Butter und Zucker cremig rühren und die Schokolade unterrühren. Zum Schluss den Frischkäse einrühren.
  3. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und auf die ausgekühlten Küchlein spritzen.

Dekorieren:

  1. Die Schokolade über einem warmen Wasserbad schmelzen. Erdbeeren hineintauchen, gut abtropfen lassen und auf ein Stück Backpapier legen zum fest werden lassen.
  2. Mit einem Löffel ein paar Streifen der Schokolade auf die Erdbeeren machen.
  3. Die Kekse fein zerbröseln und auf dem Frosting verteilen. Zum Schluss auf jedes Küchlein eine Erdbeere-Möhre setzen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Kleine Beeren Flammkuchen – ein buntes, warmes Dessert

Kleine Beeren Flammkuchen – ein buntes, warmes Dessert

Die Beeren Flammkuchen, das etwas andere, warme Dessert.

Wer noch etwas Beeren übrig hat, und nicht weis wohin damit, der kann daraus sehr gut kleine Beeren Flammkuchen machen. Als einen besonderen warmen Nachtisch, oder einfach zum so essen für die süßen Leckermäuler. Man kann natürlich anstatt 4 kleiner, auch einen großen machen. Auch den Frischkäse kann man sehr gut durch Nutella ersetzen 😉 und bei den Beeren nimmt man das worauf man Lust hat.

Wie Ihr seht ist man bei dem Rezept sehr flexibel und kann es wirklich gut an den eigenen Geschmack und der Saison anpassen. Einfach der Kreativität einmal freien lauf lassen.

Beeren-Flammkuchen

Kleine Beeren Flammkuchen - ein buntes, warmes Dessert

Mit leckeren Beeren mal ein etwas anderes Dessert zaubern? Dann probiert mal die süßen Beeren Flammkuchen.
Menüfolge Dessert, Süßes
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 35 Minuten
Portionen 4 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • 1 El Öl
  • 60 ml Wasser

Für den Belag:

  • 150 g Frischkäse
  • 1 Stk. Limette - Schale und Saft
  • 50 g Erdbeeren
  • 50 g Himbeeren
  • 50 g Blaubeeren
  • 4 TL brauner Zucker
  • 2 Stiele Minze

Zubereitung

Teig:

  1. Mehl, Öl und 60 ml Wasser erst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Folie einwickeln und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Fertigstellen:

  1. Die Beeren waschen und gut abtropfen lassen. Erdbeeren klein schneiden.
  2. Den Teig in 4 gleichgroße Stücke teilen und jedes auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 15 cm Ø) ausrollen.
  3. Jeweils 2 Stück auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Frischkäse mit Limettensaft verrühren, gleichmäßig auf den Teigfladen verteilen und verstreichen. Beeren darauf verteilen und mit dem Zucker bestreuen.
  5. Die zwei Bleche mit den Flammkuchen nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze 7-10 Minuten backen.
  6. Vor dem servieren mit Limettenschale und Minze verzieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Rucolasalat mit Gurke und Erdbeeren

Rucolasalat mit Gurke und Erdbeeren

Der etwas andere Rucolasalat

Heute präsentiere ich euch mal eine leckere Kombination, die sicherlich noch nicht viele ausprobiert haben. Es gibt einen knackigen Rucolasalat mit Erdbeeren und Gurken. Als Dressing habe ich ganz einfach ein bisschen mit Olivenöl und Balsamico gearbeitet. Abgerundet wird es mit geriebenem Parmesan. Erdbeeren werden zwar meistens als “süß” eingestuft, passen aber sehr gut in einen herzhaften Salat.

Der Salat ist wirklich ideal für die heißen Sommertage. Egal ob Ihr nur den Salat esst oder beim nächsten Grillen als Beilage, er schmeckt! Auch wenn es eine etwas unkonventionelle Mischung ist, probiert es einfach mal aus. Einfach, lecker und bei dem Wetter total erfrischend.

Rucolasalat-mit-Gurke-und-Erdbeeren

Rucolasalat mit Gurke und Erdbeeren

Ein perfekter Sommersalat. Rucola passt super zu Erdbeeren und Balsamico.
Menüfolge Beilage, Salat
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 381 kcal

Zutaten

  • 150 g Rucola
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Stk. Salatgurke
  • 2 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 25 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Rucola waschen und trocken schleudern. Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Gurke schälen und in Stücke schneiden. Erdbeeren ebenfalls in Stücke schneiden.
  3. Parmesan reiben und mit dem Olivenöl und Essig verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Rucola, Erdbeeren, Gurken und Dressing vermengen, auf Tellern anrichten und genießen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Erdbeereis – fruchtiger Sommergenuss

Erdbeereis – fruchtiger Sommergenuss

Ein leckeres Erdbeereis ist bei sommerlichen Temperaturen genau das Richtige.

 

Jetzt in der Hochsaison der Erdbeeren, gibt es fast nichts besseres als ein leckeres Erdbeereis. Das ganze schmeckt natürlich selbstgemacht am allerbesten und man weiß auch was alles im Eis drin ist.

Das ganze ist wirklich schnell zusammengerührt, und mit einer Eismaschine auch ganz einfach zu einem tollen Eis weiterverarbeitet. Wenn man öfter mal ein Eis selber machen will, lohnt sich die Anschaffung einer Eismaschine auf jeden Fall. Es gibt viele gute Modelle auf dem Markt, ich habe mich für eine mit [amazon link=”B00J99VEA8″ title=”Kompressor von Unold” /] entschieden. So kann ich immer loslegen und muss nicht dran denken den Behälter vorher einzufrieren. Aber es geht natürlich auch anders mit einer [amazon link=”B000VKHCEQ” title=”Rührschüssel für die Küchenmaschine” /] oder einer [amazon link=”B01IVDWIVG” title=”Eismaschine ohne Kompressor” /].

Wenn Ihr eine Maschine habt, solltet Ihr auch unbedingt mal meine anderen leckeren Eissorten ausprobieren, es lohnt sich. Nicht nur im Sommer eine willkommene Abkühlung. Also schaut mal hier beim Passionsfruchteis, Grießeis mit frischen Erdbeeren, Vanilleeis mit Tonkabohne oder Schokoladeneis mit Browniestückchen vorbei. Ohne Eismaschine funktionieren super die leckeren Himbeer Cheesecake Eismuffins.

 

Erdbeereis - fruchtiger Sommergenuss

Perfektes Eis für die Erdbeersaison.
Menüfolge Dessert, Eis, Süßes
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 5 Stunden 20 Minuten
Portionen 10 Kugeln

Zutaten

  • 250 g Erdbeeren
  • 200 g Sahne
  • 75 g Zucker
  • 3 Stk. Eigelb

Zubereitung

  1. Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und putzen.
  2. Erdbeeren pürieren. Sahne, Zucker und Eigelbe in eine Metallschüssel geben und verrühren.
  3. Die Sahne über einem warmen Wasserbad unter ständigem rühren zur Rose abziehen. (bis auf eine Temperatur von max. 85°C erhitzen)
  4. Die warme Eismasse durch ein Sieb gießen, Erdbeerpüree unterrühren und ca. 4 Stunden kalt stellen.
  5. Wenn sie kalt ist in einer Eismaschine frieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]