Bananeneis – nicht nur im Sommer ein knaller!

Bananeneis – nicht nur im Sommer ein knaller!

Das Bananeneis schmeckt pur oder als Zugabe zu einem Dessert.

 

Das Rezept für Bananeneis ist nicht nur für den Sommer gut. Eigentlich ist es ja auch mal wieder aus der Not geboren, da wir einige sehr reife Bananen hatten. Wenn also eure Bananen schon fast schwarz sind und sehr weich ist es perfekt für ein Bananeneis. Ihr könnt es übrigens auch das ganze Jahr machen, und z.B. als Dessert reichen. Banane und Schokolade ist ja so eine klassische Kombination, also macht Ihr dazu einfach einen saftigen Brownie und fertig ist ein tolles Dessert. Wenn es ein leckerer Eisbecher sein soll, probiert es mal zusammen mit dem Schoko-Brownie-Eis.

Wie Ihr seht, kann man so ein selbstgemachtes Bananeneis super kombinieren und Reste verarbeiten. Für den ultimativen Eisgenuss empfehle ich euch noch meine anderen Sorten. Wenn man immer so 3-4 Sorten im Tiefkühler hat, ist man für alles vorbereitet. Testet einfach mal das Passionsfruchteis, Grießeis mit frischen Erdbeeren, Vanilleeis mit Tonkabohne oder, wie oben schon empfohlen, das Schokoladeneis mit Browniestückchen. Ohne Eismaschine sind die Himbeer Cheesecake Eismuffins perfekt.

Und auch hier wieder meine Empfhelung für eine Eismaschine. Wer gerne öfter mal ein Eis machen möchte, sollte sich ein Gerät anschaffen. Es gibt viele verschieden Modelle auf dem Markt, ich habe mich für eine mit [amazon link=”B00J99VEA8″ title=”Kompressor von Unold” /] entschieden. Damit kann man immer loslegen und muss nicht den Behälter vorher einfrieren. Aber es geht natürlich auch anders mit einer [amazon link=”B000VKHCEQ” title=”Rührschüssel für die Küchenmaschine” /] oder einer [amazon link=”B01IVDWIVG” title=”Eismaschine ohne Kompressor” /].

Bananeneis

Bananeneis

Zubereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Stunden
Portionen 10 Kugeln

Zutaten

  • 200 g Bananen geschält
  • 100 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 75 g Zucker
  • 3 Stk. Eigelb
  • 1/4 TL Zimt gemahlen

Zubereitung

  1. Die geschälten Bananen in Stücke schneiden und mit der Milch pürieren.

  2. Sahne, Zucker und Eigelbe in eine Metallschüssel geben und verrühren.

  3. Die Sahne über einem warmen Wasserbad unter ständigem rühren zur Rose abziehen. (bis auf eine Temperatur von max. 85°C erhitzen)

  4. Die warme Eismasse durch ein Sieb in eine Schüssel gießen. Bananenmilch und Zimt dazugeben und verrühren.  Das ganze dann ca. 4 Stunden kalt stellen.

  5. Wenn die Eismasse kalt ist, in einer Eismaschine frieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts] 

Test

Bananenbrot Frühstücksbowl

Bananenbrot Frühstücksbowl

Bananenbrot Frühstücksbowl – perfekter Start in den Tag.

 

Mit der Bananenbrot Frühstücksbowl hab ich ein einfaches und dennoch super leckeres Rezept, was euch mit Power für den Tag versorgt. Die Zutaten müssen einfach nur in einer Schüssel vermischt werden und fertig ist euer Frühstück. Man muss es ja nicht jeden Tag so schön anrichten, aber am Wochenende isst das Auge auch mal mit.

Bananenbrot Frühstücksbowl

Ich benutze immer kernige Haferflocken und lasse sie etwas länger einweichen. Wenn Ihr aber nicht so viel Zeit habt, kann man auch einfach zarte Haferflocken nehmen. Diese benötigen fast keine Einweichzeit und sind weicher zum kauen.

 

 

Bananenbrot Frühstücksbowl

Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 1 Schale

Zutaten

  • 100 g kernige Haferflocken
  • 175 ml Milch
  • 1 EL Kokosraspel geröstet
  • 1 Stk. Banane
  • 25 g Pecannüsse
  • 20 g Rosinen
  • Zimt gemahlen

Zubereitung

  1. Haferflocken und Milch in eine Schale geben und vermengen.

  2. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Bananenscheiben, Kokosraspel, Pecannüsse und Rosinen auf den Haferflocken verteilen und mit Zimt nach belieben bestreuen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Bananenwaffeln mit Schokoladensauce

Bananenwaffeln mit Schokoladensauce

Die Bananenwaffeln bringen Exotik in den Winter.

Die leckeren Bananenwaffeln mit Schokoladensauce sind das Waffelrezept im Februar. Im Januar hab ich euch ja das Rezept von den tollen Schokoladenwaffeln mit Karamellsauce präsentiert. Diesen Monat wird es nicht ganz so mächtig. Fruchtige Waffeln, dazu noch etwas Obst und eine Schokoladensauce darf natürlich auch nicht fehlen.

Wer doch lieber ein paar Kalorien mehr möchte, kann die Bananenwaffeln auch mit Sahne servieren. Lecker sind auch ein paar eingeweichte Rum-Rosinen im Waffelteig.

Es ist zwar kein typisches Valentinstag Rezept, schmeckt aber trotzdem. Also verwöhnt doch einfach morgen den oder die Liebsten oder Liebste mit leckeren Waffeln.

Wer immer noch kein Geschenk hat, kann Last Minute mal vorbei schauen und vielleicht den Partner sich selbst etwas aussuchen lassen. In meinem Shop gibt es jede Menge tollen Schmuck, der versandkostenfrei zu euch nach Hause kommt.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Bananenwaffeln mit Schokoladensauce

Fruchtig, schokoladig, lecker!
Menüfolge Dessert, Kekse, Süßes
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 10 Waffeln

Zutaten

Für die Waffeln:

  • 1 Stk. Banane
  • 75 g Butter - weich
  • 40 g Zucker
  • 1 Stk. Ei
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver*
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 100 ml Milch

Für die Schokoladensauce:

  • 50 g Zartbitter Schokolade
  • 150 ml Sahne
  • 1 1/2 EL Kakao
  • 1 EL Zucker

Zum Fertigstellen:

  • 3 Stk. Bananen
  • Puderzucker* - zum Bestäuben

Zubereitung

Waffeln:

  1. Die Banane schälen und pürieren. Püree mit der Butter und dem Zucker verrühren. Das Ei unterrühren.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt mischen. Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unter die Bananenmasse rühren.
  3. Im heißen Waffeleisen ca. 10 Waffeln backen.

Sauce:

  1. Die Schokolade grob hacken. Sahne, Kakao und Zucker in einen Topf geben, gut verrühren und aufkochen lassen.
  2. Die Sahne vom Herd nehmen, die Schokolade dazugeben und unter rühren schmelzen lassen.

Fertigstellen:

  1. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Waffeln mit den Bananen belegen, mit Puderzucker abstauben und die Schokoladensauce darauf verteilen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]