Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig {Werbung}

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig {Werbung}

Ein perfektes “Sommertiramisu” ist dieses Schichtdessert mit Oreo Keksen und Essig.

Wer für den Sommer nach einem schnellen und außergewöhnlichen Dessert sucht, sollte mal dieses leckere Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und dem fruchtigen Himbeere & Essig von Fruchtwerker probieren.

Die Creme ist ganz leicht, mit ein wenig Säure vom Essig. Dazu knusprige Kekse und leckere Himbeeren, den besonderen Touch bringt dann der Basilikum hinein. Insgesamt ist das ganze ein frisches Dessert und nicht zu süß.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig 2Wenn man es relativ zeitnah serviert, sind die Oreo Kekse noch schön knusprig. Wer sie lieber etwas weicher mag, wartet einfach etwas länger. Dann saugen sich die Kekse mit dem Himbeersaft voll.

Auf jeden Fall bekommt ihr mit diesem Rezept ein einfaches, aber dennoch ausgefallenes Dessert was perfekt in den Sommer passt.

Die leckeren Essige von Fruchtwerker gibt es in verschiedenen Sorten. Was es alles gibt, und vor allem wo es den Essig gibt, könnt Ihr auf der Fruchtwerker Homepage in Erfahrung bringen. Das ein oder andere Rezept mit den Essigen findet Ihr auch hier bei Reisegabel.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig 1

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Fruchtwerker entstanden. Es handelt sich dabei jedoch um meine persönliche Meinung, welche nicht durch Fruchtwerker beeinflusst wurde.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig

Ein einfaches und trotzdem ausgefallenes Dessert.
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Gläser

Zutaten

  • 50 g Magerquark
  • 100 g Ricotta
  • 1 ½ EL Zucker
  • 1 EL Fruchtwerker "Himbeer & Essig"
  • 2 Stiele Basilikum
  • 100 g Himbeeren
  • Himbeeren und Basilikum - zum garnieren

Zubereitung

  1. Quark, Ricotta, 1 EL Zucker und Fruchtwerker „Himbeer & Essig“ verrühren. Den Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Die Blätter fein hacken.
  2. Die Oreo Kekse grob zerbröseln und die Himbeeren mit ½ EL Zucker zerdrücken. Die Hälfte der Keksbrösel in die Gläser verteilen, darauf die Hälfte der zerdrückten Himbeeren geben.
  3. Ebenfalls die Hälfte der Creme auf den Himbeeren verteilen. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen, aber ein paar Keksbrösel zum garnieren beiseite legen.
  4. Die Gläser garnieren und servieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Mohntartelettes mit Oreoboden

Mohntartelettes mit Oreoboden

Die leckeren Mohntartelettes mit Oreoboden kommen ganz ohne backen aus.

Natürlich darf auch im April das Tarteletterezept des Monats nicht fehlen, deshalb gibt es heute leckere Mohntartelettes mit Oreoboden.

Das tolle an diesem Rezept ist, dass sie ganz ohne backen auskommen. Ihr müsst die Kekse nur zerbröseln und mit etwas Butter vermengen, fertig ist euer Boden. Auch die Creme ist recht simpel. Inspiriert hat mich eine offene Packung Mohnmasse, die ich vom Käsekuchen mit Mohn übrig hatte.

Herausgekommen sind leckere Mohntartelettes ohne backen. Simpel und lecker, sowieso gehen Oreokekse ja irgendwie immer.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

4 von 2 Bewertungen
Drucken

Mohntartelettes mit Oreoboden

Schnell, einfach und lecker.
Menüfolge Kuchen, Süßes
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 2 Stück (10 cm Ø)

Zutaten

Für den Boden:

  • 100 g Oreo Kekse
  • 25 g Butter - geschmolzen

Für die Creme:

  • 75 g Quark
  • 25 g Zucker
  • 50 g Mohnbackmasse
  • 50 ml Sahne

Zubereitung

Boden:

  1. Die Oreo Kekse fein zerbröseln und mit der flüssige Butter vermengen.
  2. Die Bröselmasse in die gefetteten Tarteletteförmchen als Boden und Rand drücken.

Creme:

  1. Quark, Zucker und Mahnmasse verrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  2. Die Mohncreme in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und als Tuffs in die Tartelettes spritzen.
  3. Anschließend die Tartelettes ca. 1 Stunde kalt stellen und dann vorsichtig aus der Form lösen.

 

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Nutella Cheesecake mit Oreoboden ohne backen

Nutella Cheesecake mit Oreoboden ohne backen

 

Wenn der Ofen mal aus bleiben soll, ist der Nutella Cheesecake mit Oreoboden genau das richtige.

Für den heutigen Nutella Cheesecake mit Oreoboden habe ich zwei tolle Zutaten kombiniert, Nutella und Oreo Kekse. Dazu noch etwas Butter, Frischkäse und Schokolade, und der Kuchen ist fast fertig. Da er ohne backen ist, müsst ihr den Kuchen nur in den Kühlschrank stellen und warten bis er fest ist. Wie man sich bei den Zutaten schon denken kann, ist der Kuchen nicht unbedingt für die nächste Diät geeignet. Aber er ist mega lecker und man kann auch gar nicht so viel davon essen.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Nutella Cheesecake mit Oreoboden ohne backen

Toller Cheesecake mit Nutella und Oreos ohne backen.
Menüfolge Kuchen, Süßes
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 8 Stücke

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 200 g Oreo Kekse
  • 40 g Zartbitter Schokolade
  • 30 g Vollmilch Schokolade
  • 150 g Nutella
  • 300 g Frischkäse - zimmerwarm

Zubereitung

  1. Die Butter schmelzen und Oreo Kekse fein zerbröseln. Beides vermengen und als Boden und Rand in eine Springform (20 cm Ø) drücken.
  2. Die Form ca. 30 Minuten kalt stellen.
  3. Inzwischen die Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  4. Nutella und Frischkäse cremig rühren. Die Flüssige Schokolade einrühren und die Masse auf dem Oreoboden verteilen.
  5. Kuchen ca. 2 Stunden kalt stellen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen.

 

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Oreo Fudge – gehaltvoll durch den Winter

Oreo Fudge – gehaltvoll durch den Winter

Oreo Fudge wärmt an kalten Tagen von innen.

Mit dem Rezept für Oreo Fudge habe ich genau das Richtige um euch die kalten Tage zu versüßen. Der Winter hat ja recht lange auf sich warten lassen, aber so langsam scheint er wirklich zu kommen. Natürlich braucht man im Winter wenn es draußen kalt und grau ist etwas Zucker um glücklich zu sein. Das Oreo Fudge macht euch sowas von glücklich, da habt Ihr fast schon Frühling.

Man sollte es aber nur in kleinen Dosen zu sich nehmen, da es wirklich sehr süß ist. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das es auch nach dem 5. Würfel noch sehr lecker ist, nur kurze Zeit später bereut man es. Aber ab und an mal so ein kleiner Würfel voll Glück ist nicht verkehrt.

Oreo Fudge - gehaltvoll durch den Winter

Zwar sehr süß, aber leider auch sehr lecker!
Menüfolge Dessert, Süßes
Länder & Regionen Britisch, US-Amerikanisch
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 20 Würfel

Zutaten

  • 200 g weiße Schokolade*
  • 1/2 Stk. Vanilleschote
  • 75 g Frischkäse - Zimmertemperatur
  • 250 g Puderzucker*
  • 10 Stk. Oreo Kekse - groß

Zubereitung

  1. Die Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Die Vanilleschote waagerecht halbieren und das Mark heraus schaben.
  3. Frischkäse, Puderzucker und Vanillemark in einer Schüssel cremig rühren. Oreo Kekse grob hacken.
  4. Die Schokolade in die Frischkäsecreme geben und verrühren. ⅔ der Kekse dazugeben und unterheben.
  5. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform (ca. 10 x 20 cm) füllen und glatt streichen. Die übrigen Kekse darauf verteilen und eindrücken. Die Form mit Folie bedecken und das ganze ca. 2 Stunden an einen kühlen Ort stellen.
  6. Oreo Fudge mit dem Papier aus der Auflaufform heben und in Würfel schneiden.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Oreo Cookie Fudge – substantial through the winter

Oreo Cookie Fudge heated inside on cold days.

With the recipe for Oreo Cookie Fudge, I have just the thing for you to sweeten the cold days. The winter has let wait quite a long time, but now it really come. Of course you need in winter a little sugar to be happy when it’s cold outside and gray. The Oreo Cookie Fudge makes you happy, you have almost spring inside.

You should take it only in small doses, because it’s really very sweet. I can say from personal experience that it is very tasty even after 5 pieces, only a short time later you regret it. But from time to time as a small cube of happiness is not wrong.

Oreo Cookie Fudge - substantial through the winter

Although very sweet, but unfortunately also very tasty!
Menüfolge Dessert, Sweet
Länder & Regionen British, US-American
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 17 Minuten
Portionen 20 Cubes

Zutaten

  • 200 g white Chocolate*
  • 1/2 Pcs. Vanilla Pod
  • 75 g Cream Cheese - room temperature
  • 250 g Icing Sugar*
  • 10 Pcs. Oreo Cookies - big

Zubereitung

  1. Chop the chocolate coarsely and melt over a hot water bath.
  2. Halve the vanilla pod and scrape out the seeds.
  3. Mix the cream cheese, icing sugar and vanilla in a bowl until creamy. Chop the Oreo cookies coarsely.
  4. Stir the chocolate into the cream cheese. Fold in ⅔ of the cookies.
  5. Fill in a with baking paper lined baking dish (about 10x20 cm) and smooth. Distribute the remaining biscuits on it and press. Cover the dish with foil and put for about 2 hours in the fridge.
  6. Lift the Oreo Fudge with the paper from the baking dish and cut into cubes.