Gepickelte lila Möhren

Gepickelte lila Möhren

Gepickelte lila Möhren leicht asiatisch

Als ich neulich im Supermarkt lila Möhren gesehene habe, war mir klar das ich daraus etwas leckeres machen muss. Deshalb gibt es heute ein schnelles und leckeres Rezept für gepickelte lila Möhren. Im Prinzip werden die Möhren dazu eher nur mariniert und nicht über Wochen eingelegt. Es eignet sich aber super als Beilage zu einer Brotzeit, auf einem Sandwich oder auch zu gegrilltem.

Wer möchte kann gepickelte lila Möhren in allen Variationen machen, natürlich funktioniert es auch mit ganz normalen Möhren oder anderem Wurzelgemüse. In diesem Rezept wird es ganz schlicht mariniert. Ich verwende Reisessig, da er etwas milder im Geschmack ist und gebe für die Schärfe nur ein wenig Chiliflocken dazu. Wer es richtig asiatisch mag, kann z.B. auch noch gestoßene Koriandersaat, Sesam, Ingwer oder Koriander dazu geben.

 

| Werbung |

Ich habe die Hälfte der Möhren mit einem normalen Sparschäler* in breite Streifen geschält. Wer es feiner mag, kann sie auch mit einem Julienneschäler* in Streifen schneiden.
Wie man gepickeltes Gemüse toll in einem Sandwich verarbeiten kann, zeige ich euch nächste Woche.

 

Gepickelte lila Möhren

Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 5 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 300 g lila Möhren
  • 6 EL Reisessig
  • 2 TL Salz
  • 2 EL brauner Zucker
  • Chiliflocken

Zubereitung

  1. Die Möhren schälen und dann ca. die Hälfte mit einem Sparschäler in Streifen schälen. Die andere Hälfte in feine Scheiben hobeln oder schneiden.

  2. In einer Schüssel Essig, Salz und Zucker verrühren, ein wenig Chiliflocken dazugeben.

  3. Nun die Möhren zur Marinade geben und alles gut vermengen.

  4. Das ganze nun abgedeckt für mindestens 2 Stunden beiseitestellen. 

  5. Vor dem servieren noch einmal ordentlich durchmengen und die überschüssige Flüssigkeit abgießen.

Rezepthinweise

  • Wer es asiatischer mag, kann noch gestoßene Koriandersaat, Sesamöl, Ingwer oder Koriander dazugeben.
  • Lässt sich auch super vorbereiten und kann über nacht im Kühlschrank durchziehen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig {Werbung}

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig {Werbung}

Ein perfektes “Sommertiramisu” ist dieses Schichtdessert mit Oreo Keksen und Essig.

Wer für den Sommer nach einem schnellen und außergewöhnlichen Dessert sucht, sollte mal dieses leckere Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und dem fruchtigen Himbeere & Essig von Fruchtwerker probieren.

Die Creme ist ganz leicht, mit ein wenig Säure vom Essig. Dazu knusprige Kekse und leckere Himbeeren, den besonderen Touch bringt dann der Basilikum hinein. Insgesamt ist das ganze ein frisches Dessert und nicht zu süß.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig 2Wenn man es relativ zeitnah serviert, sind die Oreo Kekse noch schön knusprig. Wer sie lieber etwas weicher mag, wartet einfach etwas länger. Dann saugen sich die Kekse mit dem Himbeersaft voll.

Auf jeden Fall bekommt ihr mit diesem Rezept ein einfaches, aber dennoch ausgefallenes Dessert was perfekt in den Sommer passt.

Die leckeren Essige von Fruchtwerker gibt es in verschiedenen Sorten. Was es alles gibt, und vor allem wo es den Essig gibt, könnt Ihr auf der Fruchtwerker Homepage in Erfahrung bringen. Das ein oder andere Rezept mit den Essigen findet Ihr auch hier bei Reisegabel.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig 1

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Fruchtwerker entstanden. Es handelt sich dabei jedoch um meine persönliche Meinung, welche nicht durch Fruchtwerker beeinflusst wurde.

Schichtdessert mit Oreo Keksen, Himbeeren und Essig

Ein einfaches und trotzdem ausgefallenes Dessert.
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Gläser

Zutaten

  • 50 g Magerquark
  • 100 g Ricotta
  • 1 ½ EL Zucker
  • 1 EL Fruchtwerker "Himbeer & Essig"
  • 2 Stiele Basilikum
  • 100 g Himbeeren
  • Himbeeren und Basilikum - zum garnieren

Zubereitung

  1. Quark, Ricotta, 1 EL Zucker und Fruchtwerker „Himbeer & Essig“ verrühren. Den Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Die Blätter fein hacken.
  2. Die Oreo Kekse grob zerbröseln und die Himbeeren mit ½ EL Zucker zerdrücken. Die Hälfte der Keksbrösel in die Gläser verteilen, darauf die Hälfte der zerdrückten Himbeeren geben.
  3. Ebenfalls die Hälfte der Creme auf den Himbeeren verteilen. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen, aber ein paar Keksbrösel zum garnieren beiseite legen.
  4. Die Gläser garnieren und servieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Spinatsalat mit Erdbeer & Essig {Werbung}

Spinatsalat mit Erdbeer & Essig {Werbung}

Der Spinatsalat mit Erdbeer & Essig ist fruchtig und lecker!

Nachdem ich 2014 auf der Eat & Style Messe die leckeren Essige der Firma Fruchtwerker das erste Mal probieren durfte, bin ich hin und weg. Die haben eine tolle Säure und den vollen Geschmack des Obstes was drauf steht, im Prinzip könnte man sie direkt so trinken. Egal ob Ihr daraus ein Salatdressing, ein Dessert oder was auch immer macht, die Fruchtessig von Fruchtwerker passen fast immer.

Ich habe z.B. in der Adventszeit schon mal leckere Kekse mit dem Honig & Essig gemacht. Das Rezept findet Ihr hier.

Wer sich mal anschauen möchte was für Sorten sie im Angebot haben, kann dies auf der Fruchtwerker Homepage. Dort könnt Ihr auch anfragen wo es diesen tollen Essig in Eurer Nähe gibt. Es lohnt sich!

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Fruchtwerker entstanden. Es handelt sich dabei jedoch um meine persönliche Meinung, welche nicht durch Fruchtwerker beeinflusst wurde.

Spinatsalat mit Erdbeer & Essig

Toller, fruchtiger Sommersalat.
Menüfolge Beilage, Salat
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 75 g Baby Spinat
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Stk. Avocado
  • 30 g Haselnussplättchen
  • 3 EL Fruchtwerker "Erdbeer & Essig"
  • 1 ½ TL Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Erdbeeren ebenfalls waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch von der Schale lösen.
  2. Das Fruchtfleisch der Avocado und die Erdbeeren in Stücke schneiden. In einer Pfanne ohne Fett die Haselnussplättchen goldbraun rösten.
  3. In einer Schüssel Fruchtwerker „Erdbeer & Essig“ und Senf verrühren, das Olivenöl langsam darunter schlagen. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Schluss alle Zutaten in einer Schüssel vermengen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Tiramisu mit Lebkuchen und Johannisbeeressig {Werbung}

Tiramisu mit Lebkuchen und Johannisbeeressig {Werbung}

Ein Tiramisu mit Lebkuchen klingt noch nicht sonderlich spannend.

Um das Tiramisu mit Lebkuchen noch etwas aufzupeppen, habe ich es mit einem leckeren Johannisbeeressig verfeinert. Aber jetzt erst mal ganz von vorne.

Wenn Ihr für die Weihnachtstage noch auf der Suche nach einem leckeren Dessert seid, habt Ihr heute den ersten leckeren Vorschlag von mir.

Bei einem klassischen Tiramisu nimmt man ja Mascarpone und Löffelbiskuit, dazu noch einen Espresso und schon ist man fast fertig. Bei mir in der Weihnachtsversion ist das etwas anders. In die Creme kommt hauptsächlich Ricotta, und sie wird mit dem Johannisbeeressig abgeschmeckt. Anstelle der Löffelbiskuit benutze Ich grob gewürfelte Lebkuchenherzen, aber der Espresso bleibt.

Das ganze hört sich nicht nur einfach und lecker an, es ist auch so. Wer also an Weihnachten nicht ewig in der Küche verbringen möchte, sollte sich das Rezept merken.

Tiramisu mit Lebkuchen und Johannisbeeressig {Werbung}

Eine weihnachtliche Tiramisu Version.
Menüfolge Dessert, Süßes
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 100 g Lebkuchenherzen - ohne Füllung
  • 50 ml Espresso
  • 100 g Mascarpone
  • 300 g Ricotta
  • 6 EL Johannisbeeressig - z.B. von Fruchtwerker
  • 50 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Lebkuchenherzen grob würfeln und den Espresso abkühlen lassen.
  2. Mascarpone, Ricotta, Essig und Zucker verrühren.
  3. Ca. die Hälfte der Creme auf die Gläser verteilen und mit der Hälfte der Lebkuchenwürfel bestreuen. Die Lebkuchen ordentlich mit Espresso beträufeln.
  4. Die übrige Creme darauf verteilen und glatt streichen. Die restlichen Lebkuchen darauf geben und mit dem übrigen Espresso beträufeln.
  5. Die Gläser entweder kalt stellen oder sofort servieren.

Rezepthinweise

Eine weihnachtliche Abwandlung eines Tiramisu, was man schnell und einfach zubereiten kann.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Fruchtwerker entstanden. Der Beitrag, das Rezept und meine Meinung wurden nicht von Fruchtwerker beeinflusst.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Spitzbuben mit Himbeere und Essig {Werbung}

Spitzbuben mit Himbeere und Essig {Werbung}

Der Klassiker die Spitzbuben, von mir etwas abgewandelt.

Die Spitzbuben sind eigentlich ein bekanntes Gebäck und wurden schon vielfach nachgebacken. Ich habe auch für mein Rezept nicht das Rad neu erfunden, sondern nur ein bisschen abgewandelt. Die Füllung habe aus einer Himbeerkonfitüre ohne Kerne hergestellt und mit ein wenig Himbeeressig von Fruchtwerker abgeschmeckt.

Der Essig bringt noch mal ein bisschen Säure in die Füllung und passt wieder sehr gut zu den Plätzchen. Auch wenn viele am Anfang vielleicht denken das es komisch ist Essig in einem Plätzchen Rezept zu verarbeiten, es passt sehr gut. Einfach mal ausprobieren, die schmecken wirklich lecker.

Spitzbuben mit Himbeer und Essig

 

Spitzbuben mit Himbeere und Essig

Ein klassisches Rezept für Weihnachtsplätzchen, mit etwas Pfiff durch den Essig.
Menüfolge Kekse
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten
Portionen 30 Stück

Zutaten

  • 100 g Butter - zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk. Ei
  • 150 g Himbeerkonfitüre - ohne Kerne
  • 1 EL Fruchtwerker Himbeeressig
  • Puderzucker - zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Salz und Ei zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
  2. Teig in Folie einpacken und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Teig nochmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Portionen ausrollen. 30 Kreise (4 cm Ø) ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Aus den Tierkreisen mittig einen kleinen Kreis ausstechen. Die Teiglinge nun im vorgeheizten Backofen bei 175°C 10-12 Minuten backen.
  5. Die ausgestochenen kleinen Kreise mit dem übrigen Teig verkneten und wieder ausrollen. Aus dem restlichen Teig ebenfalls 30 Kreise (4 cm Ø) ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und backen.
  6. Während die Kekse auskühlen, die Konfitüre mit dem Essig in einem kleinen Topf aufkochen.
  7. Die Kekskreise mit Puderzucker bestäuben. Auf die ganzen Kekse mittig einen Klecks Himbeerkonfitüre geben und die Kekskreise darauf setzen.

Rezepthinweise

Natürlich kann man nach eigenen Vorlieben auch eine andere Konfitüre benutzen.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Fruchtwerker entstanden. Der Beitrag, das Rezept und meine Meinung wurden nicht von Fruchtwerker beeinflusst.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]