Tannen Muffins – Chai Muffins mit Tannen Frosting

Tannen Muffins – Chai Muffins mit Tannen Frosting

Die Tannen Muffins sind genau das Richtige für die Kaffeetafel im Advent.

Wer für die Adventszeit oder an Weihnachten noch etwas besonderes sucht, für den sind die Tannen Muffins genau das Richtige. Der Teig schmeckt durch den Chai Sirup schön nach Weihnachten, und mit der Tannenbaum aus grünem Frosting macht den Rest. Man darf natürlich keine Angst vor Lebensmittelfarbe haben, denn das schöne grün kommt leider nicht von alleine.

Beim verzieren sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Entweder man sucht sich im Supermarkt oder Online etwas schönes zum verzieren raus, oder man lässt es einfach nur grün. Aber so ein paar Zuckerperlen reichen ja schon um den Effekt des Baumes zu verstärken.

| Werbung |

Chai Muffins mit Tannenbaum Frosting

Der Weihnachtliche Mini-Muffin mit der ausgefallenen Optik.
Menüfolge Kuchen, Süßes
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 40 Minuten
Portionen 24 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 50 g Naturjoghurt
  • 100 ml Chai Sirup
  • 15 ml Öl
  • 1 Stk. Ei
  • 25 g brauner Zucker*
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver*
  • 1 Prise Salz

Für das Frosting:

  • 100 g Butter - zimmerwarm
  • 150 g Puderzucker*
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 100 g Frischkäse - zimmerwarm

Zum Fertigstellen:

  • Weihnachtliche Dekoration

Zubereitung

Muffins:

  1. Joghurt, Chai Sirup, Öl, Ei und braunen Zucker in einer Schüssel verrühren.
  2. Mehl, Zimt, Backpulver und Salz hinzugeben und alles verrühren bis man einen Teig hat.
  3. Die Mulden eines Blechs für Mini-Muffins (24 Mulden) mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
  4. Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 175°C 10-12 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Frosting:

  1. Die Butter mit dem Puderzucker und etwas grüner Lebensmittelfarbe cremig aufschlagen.
  2. Den Frischkäse dazugeben und das ganze ca. 1 Minuten bei höchster Geschwindigkeit verrühren.

Fertigstellen:

  1. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen und als Tannenbaum auf die kalten Muffins spritzen.
  2. Die Tannen mit Zuckerperlen oder ähnlichem weihnachtlich dekorieren.

Rezepthinweise

Die Muffins schmecken natürlich auch ohne die Tannenoptik. Einfach das Frosting ohne Farbe machen und normal aufspritzen. Etwas Deko drauf und fertig sind leckere Muffins die nicht nach Weihnachten aussehen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting

Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting

Karamell-Frosting für gute Laune.

Auch wenn viele bei Zimt-Cupcakes erst an Weihnachten denken, schmecken die mit dem Karamell-Frosting das ganze Jahr und erst richtig gut bei diesem Schmuddel-Wetter. Der Teig geht schnell, dass aufwändigste am gesamten Cupcake ist die Karamellsauce für das Frosting und das Topping.

Die Sauce könnt ihr übrigends auch super für andere Desserts, Waffeln oder Eis verwenden.

Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting 3

Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting

Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • 4 Stk. Eier

Für die Karamell-Sauce:

  • 75 g Zucker
  • 100 ml Sahne

Für das Karamell-Frosting:

  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Karamell-Sauce

Zubereitung

Cupcakes:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen.

  2. In einer zweiten Schüssel Butter, Zucker, Salz und Zimt cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren.

  3. Zum Schluss das Mehl unterrühren. Die Mulden (12 Stück) eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen.

  4. Im vorgeheizen Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 18 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen.

Sauce:

  1. In einem kleinen Topf ca. 25 g des Zucker schmelzen. Nach und nach den restlichen Zucker dazugeben und goldbraun karamellisieren lassen.

  2. Die Sahne langsam dazu geben und leicht köcheln lassen bis sich der ganze Zucker aufgelöst hat.

  3. Die Sauce komplett abkühlen lassen.


Frosting:

  1. Mascarpone und Puderzucker cremig rühren. Zum Schluss die Karamell-Sauce unterrühren.

Fertigstellen:

  1. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und in großen Tuffs auf die Cupcakes spritzen.

  2. Die übrige Karamell-Sauce etwas über dem Frosting verteilen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Himbeer Cheesecake Eismuffins

Himbeer Cheesecake Eismuffins

Die Himbeer Cheesecake Eismuffins sind ein tolles Dessert.

 

Eis ist im Sommer ja eine tolle Erfrischung, aber diese Cheesecake Eismuffins gehen sowohl im Sommer als auch in der kalten Jahreszeit. Man kann sie sehr einfach vorbereiten und hat dann z.B. am Abend ein schnelles Dessert.

Diese Version mit Himbeeren kann man auch sehr gut mit tiefgefroren Früchten machen. Somit ist es ohne Probleme möglich das ganze Jahr über diese leckeren Cheesecake Eismuffins zu essen. Ich habe sie mit einem leckeren [amazon link=”B004GBXW1S” title=”Himbeeressig” /] verfeinert, das gibt dem ganzen nochmal einen kleinen Säure- und Himbeerkick. Wer andere leckere Eisideen sucht, sollte mal das Passionsfruchteis oder das Grießeis mit Erdbeeren probieren.

Wer keine Himbeeren mag oder sie nicht bekommt, kann auch sehr gut anderes Obst der Sasion verwenden. Oder wenn es als Dessert in der kalten Jahreszeit sein soll, versucht es doch mal mit Kirschen aus dem Glas und etwas Zimt. Im Sommer ist dieses Rezept aber super erfrischend. Im restlichen Jahr hole ich mir gerne mal den Sommer zurück und mag die Kombination mit dem Fruchtessig. Auf jeden Fall viel Spaß beim nachmachen und lasst es euch schmecken.

 

Himbeer Cheesecake Eismuffins

Egal ob als abkühlung im Sommer oder als frisches Dessert im Winter, es ist immer lecker.
Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 3 Stunden 15 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 100 g Frischkäse
  • 200 ml gesüßte Kondensmilch
  • 75 g Sahne
  • 100 g Himbeeren
  • 2 EL Himbeeressig

Zubereitung

  1. Den Frischkäse mit der Kondensmilch verrühren. Die Sahne steif schlagen und die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Ein Muffinblech mit 6 Papierförmchen auslegen. Die Sahne vorsichtig unter den Frischkäse heben. Die Masse in die Papierförmchen füllen, dabei aber noch etwas Platz lassen.
  3. Die zerdrückten Himbeeren mit dem Essig verrühren und jeweils ca. 1 EL auf die Masse in den Papierförmchen geben.
  4. Mit dem Löffelstiel ein wenig verstrudeln. Die Muffins nun in das Gefrierfach stellen und ca. 3 Stunden durchfrieren lassen.
  5. Die übrige Masse und Himbeeren in eine kleine Schüssel füllen, ebenfalls durchstrudeln und einfrieren.
  6. Die Eismuffins aus dem Gefrierfach nehmen. Die Masse in der Schüssel in kleine Stücke brechen und auf den Muffins verteilen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Apfelkuchen Cupcake

Apfelkuchen Cupcake

Apfelkuchen Cupcake, der kleine Kuchen für zwischendurch.

Das Rezept für den leckeren Apfelkuchen Cupcake ist, wie auch schon bei den Mokka Tartelettes und den Schokoladenwaffeln, das erste von 12 Cupcake Rezepten in diesem Jahr. Eigentlich sollte es auch schon im Januar online gehen, aber es gab ein paar Probleme mit meinem Blog.

Jetzt läuft aber alles wieder wie gewünscht und somit gibt es heute das erste Cupcake Rezept. Die gebackenen Cupcakes werden mit einem leckeren, selbst gemachten Apfelkompott gefüllt und werden dann mit einem Frosting verziert. Wer möchte, kann natürlich das Frosting auch ganz klassisch aufspritzen. Ich habe mich für diese Variante entschieden, so sieht es ein wenig nach Apfelkuchen aus.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Apfelkuchen Cupcake

Eine tolle Mischung aus Cupcake und Apfelkuchen.
Menüfolge Dessert, Kuchen
Länder & Regionen Deutsch
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden
Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver*
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Zucker
  • 110 g brauner Zucker*
  • 40 g Butter - weich
  • 2 Stk. Eier
  • 6 EL Buttermilch

Für das Kompott:

  • 2 Stk. Äpfel
  • 25 g brauner Zucker*
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Rum
  • Zimt

Für das Frosting:

  • 75 g Butter - zimmerwarm
  • 75 g Puderzucker*
  • 150 g Mascarpone

Zubereitung

Cupcakes:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verrühren.
  2. Ein Muffinblech mit 12 Förmchen auslegen und den Teig darin gleichmäßig verteilen.
  3. Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Kompott:

  1. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in Stücke schneiden.
  2. Den Zucke rin einem Topf karamellisieren. Die Apfelwürfel dazu geben und mit dem Zitronensaft und Rum ablöschen.
  3. Bei mittlerer Hitze zu einem Kompott einkochen lassen. Das Kompott anschließend etwas abkühlen lassen.

Frosting:

  1. Die weiche Butter mit dem Puderzucker sehr cremig rühren. Anschließend den Mascarpone dazugeben und kräftig unterrühren.

Fertigstellen:

  1. Die Muffins in der Mitte etwas aushöhlen und mit dem Kompott füllen.
  2. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und dekorativ auf den Cupcakes verteilen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Apple Pie Cupcake

Apple pie cupcake, the small cake in between.

The recipe for the delicious apple pie cupcake is, as it did for the Mocha tartlets and chocolate waffles, the first of 12 cupcake recipes this year. Actually, it should also go online in January, but there were a few problems with my blog.

But now comes down again as required, and thus there is the first cupcake recipe today. The baked cupcakes are filled with a delicious, homemade apple compote and are then decorated with a frosting. Those who wish can also pipe the Frosting very classic. I have chosen this option, so it looks a little apple pie.


As base I used a HORI Laminate, which kindly provides from casando.de.

Apple Pie Cupcake

A great mix of cupcake and apple pie.
Menüfolge Cake, Dessert
Länder & Regionen German
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 1 minute
Portionen 12 Pieces

Zutaten

For the Dough:

  • 150 g Flour
  • 1 Tsp. Baking Powder*
  • 1 Tsp. Cinnamon
  • 1 Pinch Salt
  • 110 g Sugar
  • 110 g brown Sugar*
  • 40 g Butter - softened
  • 2 Pcs. Egg
  • 6 Tbsp. Buttermilk

For the Compote:

  • 2 Pcs. Apple
  • 25 g brown Sugar*
  • 1 Tbsp. Lemon juice
  • 1 Tbsp. Rum
  • Cinnamon

For the Frosting:

  • 75 g Butter - softened
  • 75 g Icing Sugar*
  • 150 g Mascarpone

Zubereitung

Cupcakes:

  1. Put all ingredients in a bowl and mix to a dough.
  2. Line a muffin tin with 12 paper cases and evenly distribute the dough in it.
  3. Bake about 25 minutes in a preheated oven at 175°C top/bottom heat. Remove and let cool.

Compote:

  1. Peel the apples, cut into quarters and remove the core. Cut the quarters into pieces.
  2. Caramelize the sugar in a saucepan. Put in the apple cubes and deglaze with the lemon juice and rum.
  3. Let boil over medium heat to a compote. Fill in a bowl and let cool slightly.

Frosting:

  1. Mix the softened butter with the icing sugar very creamy. Then add the mascarpone and stir vigorously.

Finishing:

  1. Make a hole in the middle of the muffins and fill with compote.
  2. Pour the frosting in a pastry bag with a small star tip and distribute decorative on top of the cupcakes.