Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting

Karamell-Frosting für gute Laune.

Auch wenn viele bei Zimt-Cupcakes erst an Weihnachten denken, schmecken die mit dem Karamell-Frosting das ganze Jahr und erst richtig gut bei diesem Schmuddel-Wetter. Der Teig geht schnell, dass aufwändigste am gesamten Cupcake ist die Karamellsauce für das Frosting und das Topping.

Die Sauce könnt ihr übrigends auch super für andere Desserts, Waffeln oder Eis verwenden.

Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting 3

Drucken

Zimt-Cupcakes mit Karamell-Frosting

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • 4 Stk. Eier

Für die Karamell-Sauce:

  • 75 g Zucker
  • 100 ml Sahne

Für das Karamell-Frosting:

  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Karamell-Sauce

Anleitungen

Cupcakes:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen.

  2. In einer zweiten Schüssel Butter, Zucker, Salz und Zimt cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren.

  3. Zum Schluss das Mehl unterrühren. Die Mulden (12 Stück) eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen.

  4. Im vorgeheizen Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 18 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen.

Sauce:

  1. In einem kleinen Topf ca. 25 g des Zucker schmelzen. Nach und nach den restlichen Zucker dazugeben und goldbraun karamellisieren lassen.

  2. Die Sahne langsam dazu geben und leicht köcheln lassen bis sich der ganze Zucker aufgelöst hat.

  3. Die Sauce komplett abkühlen lassen.


Frosting:

  1. Mascarpone und Puderzucker cremig rühren. Zum Schluss die Karamell-Sauce unterrühren.

Fertigstellen:

  1. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und in großen Tuffs auf die Cupcakes spritzen.

  2. Die übrige Karamell-Sauce etwas über dem Frosting verteilen.

Newsletter

Werbung

Werbung

Alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Links sind so genannte Affiliate Links. Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This