Xocolatl Trinkschokolade mit Rum [Werbung]

Xocolatl Trinkschokolade mit Rum [Werbung]

Mit dieser leckeren heißen Schokolade haben wir noch ein Rezept für euch in diesem Jahr. Die letzten zwei Jahre waren mit Hausbau, Corona und dem Start unseres Nebengewerbes etwas turbulent. Da blieb leider nicht mehr viel Zeit für den Blog. Aber im nächsten Jahr soll hier auch wieder etwas mehr passieren.

Passend zur kalten Jahreszeit, haben wir ein Rezept für eine heiße Schokolade mit Rum. Für die heiße Schokolade verwenden wir Xocolatl Trinkschokolade von Maasz Schokolade. Das ist im übrigen auch unser Nebengewerbe, weshalb wir die letzten Monate nicht so viel Zeit für Reisegabel hatten.

Schaut gerne mal dort vorbei und guckt euch an was wir für leckere Sachen herstellen. Freuen uns auch über jeden Follower auf den Social Media Kanälen von Maasz Schokolade.

| Werbung |

Es ist eine hochwertige Grand Cru Kuvertüre und bringt einen vollen Schokoladengeschmack. Egal ob ihr die heiße Schokolade mit Milch oder einer pflanzlichen Alternative zubereitet, sie wärmt an den kalten Wintertagen von innen. Je nachdem welche pflanzliche Alternative ihr nutzt, schmeckt es natürlich etwas anders. Aber wer immer Sojadrink trinkt, den stört der Sojageschmack im Normalfall nicht. Wer es etwas exotisch mag, der sollte die heiße Schokolade mal mit einem Kokosnussdrink versuchen.

Natürlich schmeckt es auch sehr gut ohne Rum. Ihr könnt auch bei unseren anderen Rezepten für Tribkschokolade, die Zartbitter Schokolade durch unser Xocolatl ersetzen. So bekommt ihr einen noch intensiveren Schokoladengeschmack. Dazu schmecken an einem nebligen und kühlen Adventssonntag auch perfekt die leckeren Pralinen von uns.

Xocolatl Trinkschokolade mit Rum

Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 200 ml Milch oder pflanzliche Alternative
  • 5 TL Xocolatl
  • 2 EL Rum

Zubereitung

  1. Die Milch in einem Topf erhitzen und mit einem Schneebesen schaumig rühren.

  2. Die Schokoraspeln und den Rum dazu geben udn weiter durchrühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat und alles schön schaumig ist.

  3. Das ganze in eine Tasse oder Glas geben und noch warm genießen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Spargelpommes

Spargelpommes

Spargelpommes kombinieren gesund mit frittiert.

Das Wort Spargelpommes hört sich im ersten Moment etwas komisch an. Aber es kombiniert den leckeren und gesunden Spargel mit den frittierten Pommes. Im Prinzip ist ja alles frittierte lecker, aber doch meistens nicht ganz so gesund. Ich will jetzt nicht behaupten das diese Variante unbedingt gesund ist, aber vielleicht weniger ungesund. Im Prinzip ist es auch egal. Es ist wie mit allem, die Menge macht es. Wenn Ihr jeden Tag 1 Kilo Spargelpommes esst, macht es der Spargel darin auch nicht wirklich gesund. Aber man muss es ja nicht jeden Tag essen.

| Werbung |

Spargelpommes sind eine tolle Spargelbeilage.

In der Saprgelsaison sucht man ja immer nach leckeren Rezepten. Entweder den Spargel als Hauptgang, oder auch als Beilage. Gegrillter grüner Spargel, oder den weißen Spargel mit Hollandaise, kennt man ja schon zu genüge. Diese Version als Spargelpommes geht in grün und weiß, sowie als Hauptgang oder Beilage. Die Vorbereitung ist zwar etwas Arbeit und macht auch ein wenig dreck, aber es lohnt sich.

Mit was Ihr den knusprigen Spargel dann kombiniert, ist euch überlassen. Wir haben dazu eine leicht scharfe Chilimayonnaise gemacht. Aber wer lieber Ketchup mag, kann auch diesen dazu dippen.

Lecker beim grillen schmeckt der gegrillte grüne Spargel, in Verbindung mit Pasta gibt es z.B. die Tagliatelle mit Garnelen und Spargel oder probiert doch mal den Spargelflammkuchen. Es gibt viele leckere Rezepte die Ihr in der Spargelsaison ausprobieren könnt.

Spargelpommes

Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 300 g grüner Spargel
  • 3 Stk. Eier
  • 250 g Paniermehl
  • 6 EL Mehl Type 405/550
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • Paprikapulver
  • Fett zum frittieren
  • Chilimayonnaise

Zubereitung

  1. Den Spargel waschen, und die holzigen Enden abschneiden. Nun, je nach Dicke, die Stangen der Länge nach halbieren oder vierteln.

  2. Die Eier in einen tiefen Teller schlagen und verquirlen. Ebenfalls das Paniermehl* und Mehl in je einen tiefen Teller geben. Das Mehl mit den Gewürzen würzen und alles gut vermischen.

  3. Nun die Spargelstangen zuerst im gewürzten Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zum Schluss mit den Bröseln panieren. Alle panierten Stangen auf einen Teller legen.

  4. Die Stangen in ca. 2 Portionen nacheinander im 170°C heißen Fett ausfrittieren. Anschließend auf einem Küchentuch gut abtropfen lassen.

  5. Dazu schmeckt z.B. eine leckere Chilimayonnaise.

Rezepthinweise

Anstelle von normalem Paniermehl*, kann man natürlich auch selbst gemachtes oder auch Panko* verwenden.

 

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Einfaches Mischbrot

Einfaches Mischbrot

Einfaches Mischbrot ohne Sauerteig

Wie man einen Sauerteig selbst heran züchtet habe ich euch ja jetzt hier schon gezeigt. Falls man keinen Sauerteig zur Hand hat, keinen machen will oder auf die schnelle ein leckeres Brot backen möchte, der kann das mit diesem Rezept ganz einfach machen.

Dieses einfache Mischbrot kommt ohne Sauerteig aus und ist schnell gebacken. Natürlich ist es nicht so aromatisch wie ein Sauerteigbrot, und auch von der Frischhaltung kommt es nicht an das Sauerteigbrot ran, was ich euch demnächst vorstellen möchte. Allerdings muss man bei diesem Mischbrot auch nicht am Tag vorher dran denken seinen Sauerteig wieder zu füttern und startklar zu machen.

| Werbung |

Spontanes Brot ohne Vorbereitung

 

Wenn man also spontan am Abend Brot braucht, ist dieses Rezept sehr gut dafür geeignet. Falls Ihr kein Gärkörbchen zur Hand habt, tut es zur Not am Anfang auch eine Kastenform, allerdings muss da wirklich ordentlich Mehl rein, damit es nicht kleben bleibt. Idealerweise besorgt Ihr euch aber so ein Gärkörbchen, die sind nicht teuer und wirklich am besten. Mit einem Gärkörbchen zweier-Set* für ein rundes und ein längliches Brot seid Ihr bestens ausgestattet.

 

Einfaches Mischbrot

Kochzeit 15 Minuten
Backzeit 35 Minuten

Zutaten

  • 275 g Roggenmehl Type 1150
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 1/2 EL Zucker
  • 10 g Salz
  • 1/2 Würfel Hefe ca. 21 g
  • 2 EL Olivenöl
  • 330-350 ml Wasser

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel wiegen und mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 4 Minten langsam verkneten.

  2. Anschließend weitere 5 Minuten bei schneller Geschwindigkeit zu einem elastischen Teig verkneten.

  3. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

  4. Nun mit Hilfe von etwas Mehl zu einem Brot formen und in einem Gärkörbchen nochmals abgedeckt 15-20 Minuten gehen lassen.

  5. Das Brot aus dem Gärkörbchen* auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Das Brot mit etwas Wasser besprühen und in den vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze geben. Ebenfalls etwas Wasser in den Ofen sprühen und die Tür schnell schließen.

  6. Nach 10 Minuten den Ofen auf 200°C stellen udn das Brot weitere 20-25 Minuten backen.

  7. Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Sauerteig ganz einfach selbst gemacht

Sauerteig ganz einfach selbst gemacht

Sauerteig aus eigener Zucht

Heute zeige ich euch mal wie Ihr ganz einfach euren Sauerteig selbst züchten könnt. Dann folgt nächste Woche natürlich auch noch ein passende Brotrezept, wofür Ihr den eigenen Sauerteig dann benutzen könnt.

Sauerteig ist ein uraltes verfahren um mit Roggenmehl zu backen. Das Roggenmehl an sich hat nämlich die Eigenschaft das es schlechter verträglich ist und sich auch nicht so einfach zu einem Brot verbacken lässt. Dazu kommt noch das ganz früher der Sauerteig das einzige Triebmittel in einem Brot war, quasi die natürliche Hefe. Es gibt noch einige andere positive Eigenschaften bei einem Sauerteigbrot. Es hält sich länger frisch, schimmelt langsamer und bildet viel mehr Aromen aus. Wie Ihr seht, eigentlich alles nur positive Sachen.

Allerdings benötigt es bei einem Sauerteigbrot mehr Zeit für die Herstellung und man muss sich um den Sauerteig kümmern. Es ist also nicht mal so schnell nebenbei gemacht. Allerdings lohnt sich der Aufwand, was man auch schon schmeckt wenn man ein Brot von einem Handwerksbäcker und aus dem Supermarkt vergleicht. Der Handwerksbäcker nimmt sich die Zeit, der Supermarkt versucht das durch Zusätze auszugleichen. Wenn man keine Zeit hat sich selbst ein Brot mit Sauerteig zu backen, sollte man dann beim Handwerksbäcker zuschlagen.

| Werbung |

Das Rezept für den Sauerteig habe ich in 4 Tage eingeteilt, wobei es auch schneller gehen kann. in der letzten Phase sind es meist nur noch bis zu 12 Stunden die man warten muss.

Wenn der Sauerteig fertig ist, könnt Ihr einen Teil davon für das Brot verwenden. Der übrige Teil wird wieder gefüttert und wäre dann am nächsten Tag bereit. Wenn Ihr ihn nach dem füttern nur ca. 50% reifen lasst, könnt Ihr ihn im Kühlschrank für ein paar tage pausieren lassen. Dann einfach wieder raus nehmen, füttern und am nächsten tag ist er fertig.

 

Sauerteig

Kochzeit 4 days
Gesamtzeit 20 Minuten

Zutaten

Tag 1:

  • 50 g Roggenmehl Type 1150

Tag 2:

  • 50 g Roggenmehl Type 1150

Tag 3:

  • 50 g Roggenmehl Type 1150

Tag 4:

  • 50 g Roggenmehl Type 1150

Zubereitung

Tag 1

  1. Das Mehl mit 50 ml ca. 35-40°C warmen Wasser in einem Gefäß verrühren. Abdecken und bei ca. 30°C rund 24 Stunden stehen lassen.

Tag 2

  1. Das Mehl, sowie wiederum 50 ml ca. 35-40°C warmes Wasser in dem Gefäß verrühren. Darauf achten das der Rand des Gefäßes sauber bleibt. Abdecken und bei ca. 30°C rund 12-24 Stunden stehen lassen.

  2. Das Volumen sollte sich verdoppelt haben und wenn der Ansatz anfängt zusammen zu fallen, ist er fertig.

Tag 3

  1. Wieder den Ansatz mit dem Mehl und 50 ml ca. 35-40°C warmes Wasser in dem Gefäß verrühren.

  2. Das ganze wieder abdecken und bei 30°C rund 6-12 Stunden reifen lassen.

  3. Wenn sich das Volumen verdoppelt hat und er wieder zusammenfällt, geht is mit dem letzten Schritt weiter.

Tag 4:

  1. Ansatz, Mehl und 50 ml ca. 35-40°C warmes Wasser in dem Gefäß verrühren.

  2. Das ganze wieder abdecken und bei 30°C rund 6-12 Stunden reifen lassen.

  3. Wie auch an den Tagen vorher, ist der Sauerteig fertig wenn er sien Volumen verdoppelt hat.

Rezepthinweise

  • Falls euer Ansatz am Anfang ein wenig zu fest ist, einfach 10 ml Wasser mehr dazu geben.
  • Sollte euch die Menge irgendwann zu viel werden, nehmt nur 50 g vom Ansatz für den nächsten Schritt.
  • Um Schimmelbildung am "unsauberen" Rand zu vermeiden, könnt Ihr auch jedes mal ein neues Gefäß nehmen. Sicher ist sicher.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Anreise und Check In – Symphony of the Seas

Anreise und Check In – Symphony of the Seas

Anreise und Check in auf der Symphony of the Seas

 

Jetzt ist seit dem letzten Beitrag zu unserer Kreuzfahrt auch schon ganz schön viel Zeit vergangen. Auch war es im allgemeinen recht ruhig auf dem Blog. Aber kurz vor dem Hausbau einen Jobwechsel und dann der Hausbau hat da leider keine Zeit für irgend etwas anderes gelassen.

In der aktuellen Corona-Kurzarbeit-Krise kommt man mit einem neuen Beitrag zumindest mit dem Kopf mal raus und erfreut sich an den vergangenen Reisen.

Nachdem recht kurzfristig dann bei uns beiden der Urlaub geklärt war, stand dieser Kreuzfahrt nichts mehr im Wege. Ein riskanter Punkt ist bei einem Neubau auch noch, ob er denn auch pünktlich fertig wird. Auch da hatten wir Glück und somit starteten wir am Boarding-Tag früh morgens mit unserem Lufthansa Flug von Frankfurt nach Barcelona. 

Am Flughafen haben wir uns dann ein Taxi genommen, da wir keine Lust hatten mit unseren Koffern irgend ein öffentliches Verkehrsmittel in die Stadt zu nehmen, dann wieder umsteigen und irgendwie zum Schiff kommen. So teuer ist ein Taxi zum Schiff nicht und es macht die Anreise wesentlich entspannter.

Da wir einen frühen Flug hatten (der war einfach am günstigsten), waren wir auch viel zu früh am Terminal. Im Prinzip waren sie noch am Aufbauen des ganzen Check In Bereichs. Aber trotzdem konnten wir schon Einchecken und direkt aufs Schiff.

Die Koffer werden im Laufe des Tages direkt bis vor die Kabine gebracht, somit hat man am Anfang erst mal nur sein Handgepäck zur Verfügung. Auch die Kabinen werden erst am Nachmittag alle fertig und die Kabinengänge bis dahin gesperrt.

| Werbung |

Symphony of the Seas Anreise

Aber so hat man erst einmal genug Zeit sich auf dem Schiff umzuschauen und auch schon mal etwas zu essen. Ich nutze die Zeit immer um in allen Restaurants einmal vorbei zu schauen und Bilder zu machen. Wenn man während der Kreuzfahrt in den kleinen Aufpreis Restaurants essen möchte, empfiehlt es sich zuhause schon einen groben Plan zu machen und direkt an Bord sich entsprechend die Tische zu reservieren. 

Auch die Zeiten für die verschiedenen Shows haben wir direkt bei Ankunft reserviert. Da nicht jede Show an jedem Abend läuft, und die Theater nicht Kapazität für alle haben, sollte man sich Zeiten reservieren. Man kann zwar auch ohne Reservierung noch hin gehen, aber mit Reservierung hat man Vorrang.

Ab ca. 14 Uhr konnten wir dann auf die Kabine und uns etwas frisch machen. Die Koffer waren zwar noch nicht da, aber man könnte schon mal das Handgepäck los werden.

Danach folgte das einzige Chaos des Urlaubs, denn der Check In verlief ja reibungslos. Wir hatten in unserer Reise das Deluxe Getränkepaket inkludiert, womit man alles trinken kann. Leider gab es wohl bei den deutschen Buchungen einen Übertragungsfehler und somit standen gefühlt alle deutsche an der Rezeption an um dies zu klären. Auch wenn es etwas gedauert hat, wurde uns schnell geholfen. Wir mussten die Buchungsbestätigung auf dem Handy vorzeigen, per Email noch mal zur Rezeption schicken und schwups war alles erledigt. Danach ging es erst einmal einen Cocktail trinken 🙂

Mehr dann in den nächsten Wochen

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.