Himbeersorbet

Himbeersorbet

Das Himbeersorbet ist super erfrischend.

 

So ein Himbeersorbet ist im Sommer eine tolle Alternative zu einem Eis. Ganz ohne Sahne oder Milch, erfrischt es bei den heißen Temperaturen richtig gut. Aber selbst bei kühleren Temperaturen kann man mit diesem fruchtigen Sorbet tolle Desserts zaubern. Als Begleiter zu einem Schokokuchen z.B., oder mit Sekt aufgegossen als Getränk.

Ich habe für das Himbeersorbet ein ganz simples Rezept gewählt. Wer sich an den Kernen nicht stört, kann diese natürlich auch drinne lassen. Ebenfalls kann man die Gelatine weg lassen, ich mache sie aber für eine bessere Cremigkeit immer rein. Das Rezept kann man natürlich auch noch nach Lust und Laune etwas verfeinern. Lecker machen sich z.B. Minze oder auch Ingwer. Wer Lust hat, probiert einfach ein wenig aus. Ansonsten schmeckt es natürlich auch ganz hervorragend pur.

Himbeersorbet

Wenn Ihr öfter Eis machen wollt, lohnt sich auf jeden Fall die Anschaffung einer Eismaschine. Da gibt es einige unterschiedliche Modelle auf dem Markt. Ich nutze eine mit [amazon link=”B00J99VEA8″ title=”Kompressor von Unold” /]. So kann ich mit dem Eis starten wann immer ich will. Aber natürlich geht es auch mit einer [amazon link=”B000VKHCEQ” title=”Rührschüssel für die Küchenmaschine” /] oder einer [amazon link=”B01IVDWIVG” title=”Eismaschine ohne Kompressor” /].

Ihr solltet unbedingt auch mal die anderen Eisrezepte ausprobieren. Hier gehts zur Übersicht.

Himbeersorbet

5 von 1 Bewertung
Drucken

Himbeersorbet


Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Stunden 25 Minuten
Portionen 10 Kugeln

Zutaten

  • 2 Blatt Gelatine
  • 500 g Himbeeren
  • 125 g Zucker
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren pürieren und anschließend durch ein feines Sieb streichen.

  2. Zucker und Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen, diesen Läuterzucker etwas abkühlen lassen. Die Gelatine ausdrücken und in den heißen Läuterzucker geben.

  3. Läuterzucker mit dem Himbeerpüree verrühren und ca. 4 Stunden kalt stellen.

  4. Wenn die Sorbetmasse kalt ist, in einer Eismaschine frieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts] 

Test

Himbeer Cheesecake Eismuffins

Himbeer Cheesecake Eismuffins

Die Himbeer Cheesecake Eismuffins sind ein tolles Dessert.

 

Eis ist im Sommer ja eine tolle Erfrischung, aber diese Cheesecake Eismuffins gehen sowohl im Sommer als auch in der kalten Jahreszeit. Man kann sie sehr einfach vorbereiten und hat dann z.B. am Abend ein schnelles Dessert.

Diese Version mit Himbeeren kann man auch sehr gut mit tiefgefroren Früchten machen. Somit ist es ohne Probleme möglich das ganze Jahr über diese leckeren Cheesecake Eismuffins zu essen. Ich habe sie mit einem leckeren [amazon link=”B004GBXW1S” title=”Himbeeressig” /] verfeinert, das gibt dem ganzen nochmal einen kleinen Säure- und Himbeerkick. Wer andere leckere Eisideen sucht, sollte mal das Passionsfruchteis oder das Grießeis mit Erdbeeren probieren.

Wer keine Himbeeren mag oder sie nicht bekommt, kann auch sehr gut anderes Obst der Sasion verwenden. Oder wenn es als Dessert in der kalten Jahreszeit sein soll, versucht es doch mal mit Kirschen aus dem Glas und etwas Zimt. Im Sommer ist dieses Rezept aber super erfrischend. Im restlichen Jahr hole ich mir gerne mal den Sommer zurück und mag die Kombination mit dem Fruchtessig. Auf jeden Fall viel Spaß beim nachmachen und lasst es euch schmecken.

 

Himbeer Cheesecake Eismuffins

Egal ob als abkühlung im Sommer oder als frisches Dessert im Winter, es ist immer lecker.
Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 3 Stunden 15 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 100 g Frischkäse
  • 200 ml gesüßte Kondensmilch
  • 75 g Sahne
  • 100 g Himbeeren
  • 2 EL Himbeeressig

Zubereitung

  1. Den Frischkäse mit der Kondensmilch verrühren. Die Sahne steif schlagen und die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Ein Muffinblech mit 6 Papierförmchen auslegen. Die Sahne vorsichtig unter den Frischkäse heben. Die Masse in die Papierförmchen füllen, dabei aber noch etwas Platz lassen.
  3. Die zerdrückten Himbeeren mit dem Essig verrühren und jeweils ca. 1 EL auf die Masse in den Papierförmchen geben.
  4. Mit dem Löffelstiel ein wenig verstrudeln. Die Muffins nun in das Gefrierfach stellen und ca. 3 Stunden durchfrieren lassen.
  5. Die übrige Masse und Himbeeren in eine kleine Schüssel füllen, ebenfalls durchstrudeln und einfrieren.
  6. Die Eismuffins aus dem Gefrierfach nehmen. Die Masse in der Schüssel in kleine Stücke brechen und auf den Muffins verteilen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Frühlingssalat mit Himbeerdressing {Werbung}

Frühlingssalat mit Himbeerdressing {Werbung}

Der Frühlingssalat mit Himbeerdressing bringt das schöne Wetter jetzt auch auf den Teller.

Diese Woche gibt es einen tollen Frühlingssalat mit fruchtigem Himbeerdressing, bei dem ich mich vom schönen Wetter und dem tollen Schmuck von Energetix inspirieren lassen habe.

In den Salat kommt leckeres, frisches Gemüse und er wird abgerundet mit einem fruchtigem Himbeerdressing. Was ihr für Gemüse in den Salat ist euch natürlich selbst überlassen. Einfach das Lieblingsgemüse nehmen oder was man gerade so findet. Zu dem sonnigen Wetter kann der Salat gar nicht bunt genug sein.

Der tolle Energetix Magnetschmuck passt natürlich nicht nur im Frühling. Weitere schöne Schmuckstücke findet ihr auf www.energetix-magnetschmuck.online. Dort könnt ihr euch ein paar Sachen anschauen oder online im Katalog Blättern. Bei Bedarf kommt ihr dann direkt in den online Shop, wo ihr alles Versandkostenfrei bestellen könnt.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Frühlingssalat mit Himbeerdressing

Tolle Farben und ein fruchtiges Dressing.
Menüfolge Salat
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Für den Salat:

  • 100 g Rucola
  • 100 g gemischter Salat
  • 50 g Paprika
  • 100 g Möhren
  • 4 Stk. Radieschen
  • 100 g Champignons
  • 100 g Salatgurke
  • 2 Stk. Tomaten
  • 1 Stk. Avocado

Für das Dressing:

  • 100 g Joghurt
  • 50 g Himbeeren
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayenne Pfeffer

Zubereitung

Salat:

  1. Den Rucola und Salat putzen, waschen und trocken schleudern.
  2. Das Gemüse waschen, putzen und trocken reiben.
  3. Paprika in Würfel schneiden. Möhren schälen und in Streifen reiben. Radieschen, Champignons und Gurke in Scheiben schneiden. Tomaten vierteln, Kerne entfernen und Fruchtfleisch würfeln. Avocado halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Fruchtfleisch in Streifen schneiden.

Dressing:

  1. Joghurt, Himbeeren, Öl und Essig zu einem Dressing pürieren.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne Pfeffer abschmecken.

Fertigstellen:

  1. Alle Salatzutaten mit dem Dressing vermengen und auf einer großen Platte oder einer Schüssel anrichten und servieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Overnight Oats mit Chia Samen und Himbeeren {Werbung}

Overnight Oats mit Chia Samen und Himbeeren {Werbung}

Overnight Oats kombiniert mit Chia Samen als perfekten Start in den Tag.

Die Overnight Oats bieten sich im Winter als Power Food perfekt an. Viele haben sich an Silvester bestimmt ein paar gute Vorsätze gemacht und bestimmt sind auch einige schon wieder verworfen worden. Wer von euch möchte sich gesünder ernähren, oder mehr Sport machen? Hier habe ich eine Kombination aus beidem für euch. Die Oats mit Chia für einen gesunden Start in den Tag, und die Energetix SportEX Armbänder versorgen euch mit Magnetkraft.

Overnight Oats kann man beliebig gestalten, je nach dem was einem am besten zum Frühstück schmeckt. Ich habe sie mit Chia Samen kombiniert und noch ein paar Himbeeren dazu gegeben. Das perfekte Power Food für einen guten Start in den Tag. Die gerösteten Mandeln geben neben einem tollen Geschmack, auch noch ein bisschen Crunch. Wer möchte kann es natürlich nach belieben variieren. Im Sommer dann natürlich mit leckeren frischen Früchten.

Die tollen SportEX Armbänder von Energetix sind aus flexiblem und robustem Silikon, mit starken, wasserdicht integrierten Magneten. Erhältlich sind sie in verschiedenen Farben und Größen. Schaut einfach mal bei www.energetix-magnetschmuck.online vorbei, dort gibt es neben den praktischen Sport Armbändern noch viel mehr tollen Magnetschmuck. Alles könnt Ihr versandkostenfrei im Shop bestellen.

Overnight Oats mit Chia Samen und Himbeeren {Werbung}

Das Power Food für einen guten Start in den Tag.
Menüfolge Frühstück
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 5 Stunden 10 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 240 kcal

Zutaten

  • 50 g Haferflocken - kernig
  • 2 EL Chia Samen
  • 1 EL Ahornsirup
  • 200 ml Hafermilch
  • 2 EL Mandeln - gehobelt
  • 100 g Himbeeren - tiefgefroren

Zubereitung

  1. Haferflocken, Chia Samen, Ahornsirup und Hafermilch in eine Schüssel geben und verrühren. Mindestens 5 Stunden quellen lassen, am besten über Nacht.
  2. Die Mandeln in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
  3. Himbeeren in eine Schüssel geben und auftauen lassen.
  4. Am nächsten Morgen einfach alles in Gläser schichten und mit den Mandeln bestreuen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Kleine Beeren Flammkuchen – ein buntes, warmes Dessert

Kleine Beeren Flammkuchen – ein buntes, warmes Dessert

Die Beeren Flammkuchen, das etwas andere, warme Dessert.

Wer noch etwas Beeren übrig hat, und nicht weis wohin damit, der kann daraus sehr gut kleine Beeren Flammkuchen machen. Als einen besonderen warmen Nachtisch, oder einfach zum so essen für die süßen Leckermäuler. Man kann natürlich anstatt 4 kleiner, auch einen großen machen. Auch den Frischkäse kann man sehr gut durch Nutella ersetzen 😉 und bei den Beeren nimmt man das worauf man Lust hat.

Wie Ihr seht ist man bei dem Rezept sehr flexibel und kann es wirklich gut an den eigenen Geschmack und der Saison anpassen. Einfach der Kreativität einmal freien lauf lassen.

Beeren-Flammkuchen

Kleine Beeren Flammkuchen - ein buntes, warmes Dessert

Mit leckeren Beeren mal ein etwas anderes Dessert zaubern? Dann probiert mal die süßen Beeren Flammkuchen.
Menüfolge Dessert, Süßes
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 35 Minuten
Portionen 4 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • 1 El Öl
  • 60 ml Wasser

Für den Belag:

  • 150 g Frischkäse
  • 1 Stk. Limette - Schale und Saft
  • 50 g Erdbeeren
  • 50 g Himbeeren
  • 50 g Blaubeeren
  • 4 TL brauner Zucker
  • 2 Stiele Minze

Zubereitung

Teig:

  1. Mehl, Öl und 60 ml Wasser erst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Folie einwickeln und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Fertigstellen:

  1. Die Beeren waschen und gut abtropfen lassen. Erdbeeren klein schneiden.
  2. Den Teig in 4 gleichgroße Stücke teilen und jedes auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 15 cm Ø) ausrollen.
  3. Jeweils 2 Stück auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Frischkäse mit Limettensaft verrühren, gleichmäßig auf den Teigfladen verteilen und verstreichen. Beeren darauf verteilen und mit dem Zucker bestreuen.
  5. Die zwei Bleche mit den Flammkuchen nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze 7-10 Minuten backen.
  6. Vor dem servieren mit Limettenschale und Minze verzieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]