Möhrensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Möhrensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Heute gibt es eine leckere Möhrensuppe.

Die Möhrensuppe passt jetzt sehr gut in den gerade wieder gekommenen Winter. Um das ganze aber etwas spannender zu gestalten, wird die Suppe mit etwas Ingwer und Kokosmilch verfeinert. Oben drauf dann noch ein paar knusprige Sonnenblumenkerne und etwas Grün fürs Auge. Egal ob als Hauptgang oder zur Vorspeise, die Suppe schmeckt einfach lecker.

Da ich zuhause eigentlich auf alle “Tütenprodukte” verzichte, kommt für die Möhrensuppe eine selbst gekochte Gemüsebrühe zum Einsatz. Das Brühe kochen ist kein großes Kunststück und man weiß was drinnen ist. Ein Brühe lässt sich übrigens auch sehr gut am Vortag vorbereiten.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Möhrensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Eine leckere Suppe für die kalte Jahreszeit.
Menüfolge Hauptgang, Vorspeise
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 31 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Für die Gemüsebrühe:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 Stk. Lorbeerblatt
  • 3 Stk. Wacholderbeeren
  • 3 Stk. Piment
  • 750 ml Wasser

Für die Suppe:

  • 400 g Möhren
  • 30 g Ingwer
  • 15 g Butter
  • 1 EL brauner Zucker*
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch - cremig
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Verzieren:

  • 2 EL Sonnenblumenkerne - geröstet
  • Petersilie - gehackt

Zubereitung

Brühe:

  1. Das Suppengrün waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen und darin Suppengrün und Zwiebel anbraten.
  3. Mit dem Wasser ablöschen und die Gewürze dazugeben. Aufkochen lassen und ca. 2 Stunden leicht köcheln lassen.
  4. Den Topf mit einem Deckel schließen und am besten über Nacht ziehen lassen.
  5. Gemüsebrühe durch ein Sieb gießen.

Suppe:

  1. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Die Butter in einem Topf schmelzen und darin Möhren und Ingwer anbraten.
  3. Den Zucker dazu geben und leicht karamellisieren lassen.
  4. Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Die Suppe fein pürieren und die Kokosmilch unterrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Vor dem servieren mit Sonnenblumenkernen und Petersilie bestreuen.

Rezepthinweise

Wer Zeit einsparen möchte, kann auch fertig gekochte Gemüsebrühe verwenden.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Den Herbstklassiker Kürbissuppe mit Kokosmilch verfeinert

Die Kürbissuppe ist ein Klassiker im Herbst. Wie in jedem Jahr beginnt im Herbst wieder die Suche nach den leckersten Kürbisrezepten. Ich mache gerne eine Suppe aus Butternuss Kürbissen und verfeinere die mit Kokosmilch. Das gibt dem ganzen einen etwas exotischen Hauch und schmeckt super lecker. Wenn man möchte, kann man dazu noch ein Hähnchenspieß machen und das ganze mit Kürbiskernöl verfeinern. Mit dem Kernöl kommt der Kürbisgeschmack noch besser durch. Aber die Suppe schmeckt auch ohne Öl und Spieß total lecker und eignet sich sehr gut um sie in größeren Mengen vorzubereiten. Die Suppe darf bei mir in keinem Herbst fehlen.

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Eine leckere Kürbissuppe ist im Herbst gar nicht weg zu denken.
Menüfolge Hauptgang, Vorspeise
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 8 Portionen

Zutaten

Für die Suppe:

  • 1 Stk. Butternuss Kürbis - ca. 1,3 kg
  • 300 g Kartoffeln
  • 300 g Karotten
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 3 EL Öl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Limettensaft

Für die Spieße:

  • 3 El Öl
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 2 Stk. Hähnchenbrustfilets - à ca. 300 g

Zum Fertigstellen:

  • 8 TL Kürbiskernöl

Zubereitung

Suppe:

  1. Den Kürbis halbieren, Kerne enfernen und schälen. Die Kartoffeln, Möhren und Zwiebel schälen und das komplette Gemüse in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  2. 3 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Das Gemüse dazugeben und ca. 5 Minuten anbraten.
  3. Mit der Brühe ablöschen und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  4. Kokosmilch zu dem Gemüse geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Spieße:

  1. 2 EL Sonnenblumenöl in einer Schüssel mit dem Paprikapulver sowie etwas Salz und Pfeffer vermischen.
  2. Die Hähnchenbrust in ca. 2 cm große Würfel schneiden und mit dem Paprikaöl marinieren.
  3. Hähnchenwürfel auf Holzspieße aufspießen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenspieße unter Wenden darin scharf anbraten.

Fertigstellen:

  1. Die Suppe in Teller gießen, ca. 1 TL Kürbiskernöl auf jede Portion Suppe geben und einen Hähnchenspieß dazu reichen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]