Leopardenbrot – das „wilde“ Hefebrot

Das Leopardenbrot ist der etwas andere Hefezopf.

Auch ich habe mich mal an einem Leopardenbrot versucht. Das trendige Brot hat man in letzter Zeit öfter im Netz gesehen. Auf den ersten Blick sieht es sehr aufwendig aus, aber das ist es gar nicht. Im Prinzip braucht man nur einen Hefeteig und etwas Kakao.

Das aus- und aufrollen ist etwas Arbeit, aber nicht wirklich der Rede wert. Man bekommt also ohne viel Aufwand ein wirklich besonderes Brot. Vielmehr ist es ein Hefezopf in einer anderen Form.

Von außen ganz unscheinbar, aber wenn ihr es abgeschnitten habt werden alle Augen machen.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Leopardenbrot - das "wilde" Hefebrot

Das besondere Hefebrot, vor allem angeschnitten.
Menüfolge Brot/Brötchen, Kuchen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 45 Minuten
Portionen 10 Scheiben

Zutaten

  • 175 ml Milch
  • 20 g Hefe - frisch
  • 400 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 1 Stk. Ei
  • 3 EL Kakao - zum einfärben
  • 3 TL Milch - zum einfärben
  • Puderzucker* - zum bestäuben

Zubereitung

  1. Die Milch in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen, die Hefe dazugeben und verrühren bis sie sich aufgelöst hat.
  2. Mehl, Butter, Zucker, Salz und das Ei in eine Rührschüssel füllen. Die Hefemilch hinzugeben und mit den Knethaken bei langsamer Geschwindigkeit vermengen. Anschließend bei höchster Geschwindigkeit solange zu einem Teig kneten bis er sich von der Schüssel löst (ca. 8 Minuten).
  3. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  4. Den Teig anschließend kurz durchkneten und in zwei gleich große Stücke teilen. Ein Teigstück nochmals halbieren.
  5. Eines der kleinen Teigstücke mit 1 EL Kakao und 1 TL Milch verkneten. Die zweite Hälfte mit 2 EL Kakao und 2 TL Milch verkneten.
  6. Alle Teige in 8 gleich große Stücke teilen und den hellbraunen Teig in ca. 25 cm lange Stränge rollen.
  7. Den dunkelbraunen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 3 x 25 cm) ausrollen. Den hellbraunen Strang darauf legen und einrollen.
  8. Den hellen Teig ebenfalls ausrollen (ca. 5 x 25 cm) und den braunen Teigstrang darin einrollen.
  9. Die 8 Teigstränge in einer gefettete und mit Mehl ausgestäubte Kastenform* (10 x 25 cm) legen, mit einem Tuch bedecken und ca. 15-20 Minuten gehen lassen.

  10. Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35 Minuten backen. Dabei ca. die letzten 10 Minuten mit Alufolie bedecken. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  11. Das Leopardenbrot aus der Form lösen, auf eine Kuchenplatte setzten und mit Puderzucker bestäuben.

Werbung

Ein Bier zur Belohnung.

Werbung

Werbung – Partnerlink*

Craftbeer Pakete

Werbung – Amazon Partnerlinks*

Partnerlinks / Affiliate Links

Alle mit einem Stern* oder Amazon Logo  gekennzeichneten Links sind so genannte Partnerlinks (Affiliate Links). Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

[jetpack-related-posts]