Rucolasalat mit Gurke und Erdbeeren

Rucolasalat mit Gurke und Erdbeeren

Der etwas andere Rucolasalat

Heute präsentiere ich euch mal eine leckere Kombination, die sicherlich noch nicht viele ausprobiert haben. Es gibt einen knackigen Rucolasalat mit Erdbeeren und Gurken. Als Dressing habe ich ganz einfach ein bisschen mit Olivenöl und Balsamico gearbeitet. Abgerundet wird es mit geriebenem Parmesan. Erdbeeren werden zwar meistens als “süß” eingestuft, passen aber sehr gut in einen herzhaften Salat.

Der Salat ist wirklich ideal für die heißen Sommertage. Egal ob Ihr nur den Salat esst oder beim nächsten Grillen als Beilage, er schmeckt! Auch wenn es eine etwas unkonventionelle Mischung ist, probiert es einfach mal aus. Einfach, lecker und bei dem Wetter total erfrischend.

Rucolasalat-mit-Gurke-und-Erdbeeren

Rucolasalat mit Gurke und Erdbeeren

Ein perfekter Sommersalat. Rucola passt super zu Erdbeeren und Balsamico.
Menüfolge Beilage, Salat
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 381 kcal

Zutaten

  • 150 g Rucola
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Stk. Salatgurke
  • 2 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 25 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Rucola waschen und trocken schleudern. Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Gurke schälen und in Stücke schneiden. Erdbeeren ebenfalls in Stücke schneiden.
  3. Parmesan reiben und mit dem Olivenöl und Essig verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Rucola, Erdbeeren, Gurken und Dressing vermengen, auf Tellern anrichten und genießen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Sommerliche Pasta mit Rucola

Sommerliche Pasta mit Rucola

Eine leichte sommerliche Pasta mit Rucola abends auf dem Balkon nach Feierabend ist einfach was tolles.

Im Sommer mag man ja immer etwas leichtere Gerichte. So war bei uns neulich eine Mischung aus leichter Pasta und Resteessen angesagt. Ich hatte mal wieder Lust auf Pasta und beim Einkaufen ist mir dann noch Rucola in die Hände gefallen. Also wollte ich einfach mal beides kombinieren. Der Plan war einfach irgendwie lecker machen, und auch nicht fotografieren. Naja, aus dem Kühlschrank und dem Vorrat gesellten sich dann schnell noch mehr Zutaten dazu und so ist diese sommerliche Pasta mit Rucola entstanden. Das sah im Topf dann so bunt und lecker aus, das ich zumindest mal mit dem Handy drauf gehalten habe und es bei Instagram online gestellt habe. Da das Foto aber ganz gut ankam, dachte ich mir ein Rezept ist ja dazu schnell geschrieben. Wie gesagt es gibt nur ein Handyfoto dazu, aber das ist einfach bunt und lecker! Viel Spaß beim nachkochen, ich werde es bestimmt noch öfter machen.

IMG_1245

Sommerliche Pasta mit Rucola

Pasta, Rucola, Feta, Tomaten, Pinienkerne....... einfach eine tolle Kombination im Sommer.
Menüfolge Hauptgang
Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 200 g Pasta
  • 1 Stk. Zwiebel - klein
  • 1/2 Stk. Paprika - gelb
  • 1 Stk. Tomate
  • 1/2 Dose geschälte Tomaten
  • 25 g Pinienkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Rucola
  • 100 g Feta
  • 1 EL Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter - was der Karten hergibt

Zubereitung

  1. Die Pasta in kochendem Salzwasser al dente kochen.
  2. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Bei der Paprika die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  3. Die Tomate waschen, abtrocknen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Tomaten aus der Dosen nehmen und ebenfalls klein schneiden.
  4. Die Pinienkerne in einem Topf ohne Fett rösten. Herausnehmen und das Olivenöl hineingeben. Darin die Zwiebel glasig dünsten. Paprika dazugeben und ca. 2 Minuten mit braten.
  5. Die Dosentomaten dazugeben und 2-3 El der Tomatensauce aus der Dose dazugeben. Den Herd auf kleine Stufe stellen und die Tomaten dazugeben.
  6. Rucola verlesen, waschen und trocken schleudern. Den Feta in Würfel schneiden. Rucola grob klein schneiden.
  7. Nun alle übrigen Zutaten zur Sauce geben und miteinander vermengen. Das ganze noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Selbstgemachte Pizza mit Schinken, Rucola und Parmesan

Selbstgemachte Pizza mit Schinken, Rucola und Parmesan

Eine selbstgmachte Pizza ist gar nicht so schwer.

So eine selbstgemachte Pizza ist nicht nur einfach, sondern auch mega lecker! Mit Schinken, frischem Rucola und Parmesan belegt, ist sie der Hit.

Der Teig für eine selbstgemachte Pizza ist im Prinzip total einfach und am besten macht man ihn schon 2 Tage im voraus und lässt ihn im Kühlschrank gaaaaanz langsam gehen. So wird er noch aromatischer. Belegt werden kann die Pizza natürlich mit allerhand tollen Sachen. Meine aktuelle Lieblingsversion ist mit etwas Tomatensauce und Käse backen und dann nach dem backen einfach locker-leicht mit Schinken, frischem Rucola und Parmesan belegen. Mhhhhh super lecker, schnell und einfach.

Selbstgemachte Pizza mit Schinken, Rucola und Parmesan

Einfach und lecker!
Menüfolge Hauptgang
Länder & Regionen Italienisch
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 1 day 30 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 5 g Salz
  • 100 ml Wasser
  • 50 ml Milch
  • 5 g Hefe - frisch
  • 2 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 4 Stiele Basilikum
  • 6 EL passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Käse - gerieben
  • 75 g geräucherter Schinken - in Scheiben
  • 20 g Parmesan

Zubereitung

Teig:

  1. Milch und Wasser lauwarm erwärmen. Die Hefe hineingeben und verrühren bis sie sich aufgelöst hat.
  2. Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben. Wasser-Milch-Mischung und Öl dazugeben, mit den Knethaken des Mixers bei langsamer Geschwindigkeit ca. 2 Minuten durchkneten. Anschließend auf höchster Stufe weitere 5-7 Minuten kneten.
  3. Schüssel gut mit Folie abdecken und 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ca. 30 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

Fertigstellen:

  1. Basilikumblätter waschen und fein hacken. Tomaten mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Teig halbieren und jede Hälfte auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
  3. Tomatensauce auf den Pizzen verteilen, Käse darauf streuen und nacheinander im Ofen bei 250°C ca. 5 Minuten backen. (Ein Pizzastein ist ideal dafür)
  4. Pizza herausnehmen, mit Schinken und Rucola belegen. Parmesan darüber reiben und die Pizza genießen 🙂

Rezepthinweise

Der Teig schmeckt nach 2-3 Tagen im Kühlschrank am besten, kann aber auch sofort verwendet werden

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]