Rotwein Zwetschgen – Eingekocht fürs ganze Jahr

Rotwein Zwetschgen – Eingekocht fürs ganze Jahr

In der Zwetschgenzeit leckere Rotwein Zwetschgen einkochen.

Rotwein Zwetschgen einkochen ist jetzt genau das Richtige, denn überall gibt es wieder leckere Zwetschgen und man kann gar nicht genug davon bekommen. Sicherlich geht nichts über ein frisches Stück Zwetschgenkuchen mit Schlagsahne, aber auch im Winter ist eine lecker eingekochte Zwetschge nicht verkehrt. Deshalb habe ich mal ein paar Gläser eingemacht um im Winter etwas davon zu haben. Heute gibt es ein Rezept für Zwetschgen in Rotwein mit Gewürzen.

Der Rotwein ist dabei aber auf keinen Fall zu dominant, er gibt nur etwas Geschmack und passt super zu den Zwetschgen. Wer will kann ihn natürlich weg lassen und auch bei den Gewürzen kann man nach Belieben variieren. Aber so wie im Rezept schmeckt es auf jeden Fall sehr lecker. Das Rezept gibt 2 Gläser à 500 ml Inhalt.

Die größte Arbeit bei diesem Rezept ist das entsteinen der Zwetschgen. Dafür gibt es aber zum Glück ganz praktische Hilfsmittel. Entweder so einen kleinen [amazon link=”B000RT8308″ title=”Zwetschgenentsteiner für die Hand” /], ein Kombigerät für [amazon link=”B010NX355A” title=”Zwetschgen und Kirschen” /], oder aber ein großer [amazon link=”B0002AE3EC” title=”Zwetschgenentsteiner” /] mit Behälter. Damit geht es wirklich schnell, und ist nicht mehr ganz so lästig.

Rotwein-Zwetschgen1

3.67 von 15 Bewertungen
Drucken

Rotwein Zwetschgen - Eingekocht fürs ganze Jahr

Wer die ganzen Zwetschgen nicht frisch verarbeiten kann, dem ist mit diesem Rezept geholfen.

Zubereitungszeit 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 2 Gläser

Zutaten

  • 800 g Zwetschgen
  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Rotwein
  • 125 g Zucker
  • 2 Stk. Sternanis
  • 2 Stk. Zimtstangen
  • Schale von 1/2 Zitrone

Zubereitung

  1. Die Zwetschgen waschen, abtropfen lassen, halbieren und den Stein entfernen.

  2. In einem Topf Wasser, Rotwein, Zucker, Sternanis, Zimt und Zirtonenschale aufkochen.

  3. Zwetschgen in die Gläser füllen und den Sud darüber verteilen. In jedes Glas je ein Stück Sternanis und Zimt geben.

  4. Gläser gut verschließen und in kochendem Wasser 15 Minuten einkochen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Rezepthinweise

Wer keinen Rotwein mag, kann ihn auch durch Saft oder Wasser ersetzen.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Rotweinschokolade – Wein und Schokolade zum trinken

Rotweinschokolade – Wein und Schokolade zum trinken

Glühwein + Schokolade = Rotweinschokolade.

 

In der Adventszeit gibt es überall Glühwein oder heiße Schokolade, aber habt Ihr es schon mal kombiniert? Hier habe ich für euch ein leckeres Rezept für eine heiße Rotweinschokolade. Sie ist einfach in der Herstellung und kombiniert beide Getränke perfekt.

Also überrascht doch demnächst einfach mal eure Freunde und Gäste damit.

Wer etwas ohne Alkohol sucht, kann ja mal die heiße Schokolade mit Marshmallows und Chai Sirup probieren.

 

Rotweinschokolade

Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 50 g Zartbitter Schokolade
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Rotwein
  • 10 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt gemahlen
  • 1 Msp. Kardamom gemahlen
  • 1 EL Schlagsahne leicht geschlagen
  • 1 Stk. Zimtstange

Zubereitung

  1. Die Schokolade grob hacken, inzwischen Rotwien und Milch in einem Topf erhitzen.

  2. Schokolade, Zucker, Zimt und Kardamom dazu geben und gut verrühren bis die Schokolade und der Zucker sich aufgelöst hat.

  3. Die heiße Rotweinschokolade in ein Glas gießen und die Sahne darauf geben. Mit einer Zimtstange zum verrühren servieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Zimteiscreme mit Rotweinzwetschgen – Weihnachtsdessert

Zimteiscreme mit Rotweinzwetschgen – Weihnachtsdessert

Die Zimteiscreme mit Rotweinzwetschgen ist ein gut vorzubereitendes Dessert.

Das Rezept der Zimteiscreme mit Rotweinzwetschgen ist das heutigen Weihnachtsdessert. Hier könnt Ihr, bz. müsst Ihr sogar, wirklich alles vorbereiten und habt am besagten Tag so gut wie keine Arbeit mehr mit dem Dessert.

Das Eis ist wie meine ganzen Eisrezepte dieses Jahr wieder echt einfach gehalten, ein Cremeeis mit Zimtgeschmack. Eine Eismaschine ist dafür natürlich wieder von Vorteil. Der ein oder andere Leser hat vielleicht dieses Jahr schon mal was von Zwetschgen in Rotwein gelesen. Das Rezept gab es im August und ist hier zu finden. Wer sich es also an Weihnachten einfach machen will, dem ist das Rezept zu empfehlen.

 

Zimteiscreme mit Rotweinpflaumen - Weihnachtsdessert

Einfaches, gut vorzubereitendes Weihnachtsdessert.
Menüfolge Dessert, Eis
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 4 Stunden 30 Minuten
Portionen 10 Portionen

Zutaten

  • 300 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 50 g brauner Zucker*
  • 3 Stk. Eigelbe
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Sahne, Milch, Zucker, Eigelbe und Zimt in eine Metallschüssel geben und verrühren.
  2. Das Ganze über einem warmen Wasserbad unter ständigem rühren zur Rose abziehen. (bis auf eine Temperatur von max. 85°C erhitzen)
  3. Die warme Eismasse durch ein Sieb gießen und ca. 4 Stunden kalt stellen. Wenn sie kalt ist in einer Eismaschine frieren.

Rezepthinweise

Das Eis schmeckt natürlich auch ohne die Zwetschgen sehr gut und lässt sich gut mit anderen Sachen kombinieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]

Winterliches Schichtdessert mit Schneemann

Winterliches Schichtdessert mit Schneemann

Das Schichtdessert mit Schneemann ist schnell gemacht und genau das Richtige für die Weihnachtstage.

Das heutige Rezept für das Schichtdessert mit Schneemann lässt sich gut vorbereiten und ist ganz einfach. Es ist also das Ideale Dessert für die Weihnachtstage. Ihr könnt alles vorbereiten und wenn es soweit ist, müsst Ihr es nur noch zusammenbauen.

Geschmacklich ist es natürlich auch nicht zu verachten. Ihr habt die knusprigen Zimtstreusel, das Beerenkompott mit Rotwein und noch die leckere Creme. Besser geht es doch nicht. Damit Ihr auch noch etwas fürs Auge habt, gibt es obendrauf einen Schneemann.

Also überrascht an Weihnachten doch einfach mal eure Familien oder Gäste mit einem  Schichtdessert mit Schneemann.

Schichtdessert mit Schneemann

 

Winterliches Schichtdessert mit Schneemann

Knusprig, fruchtig, lecker und schön anzusehen.
Menüfolge Dessert, Süßes
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 55 Minuten
Portionen 4 Gläser

Zutaten

Für die Streusel:

  • 50 g Butter - zimmerwarm
  • 50 g brauner Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Für das Beerenkompott:

  • 150 g Zucker
  • 100 ml Rotwein
  • 300 g gemischte Beeren - tiefgekühlt
  • Speisestärke

Für die Creme:

  • 200 g Magerquark
  • 100 g Frischkäse
  • 3 EL Whisky
  • 6 EL Zucker
  • 200 ml Sahne

Zum Fertigstellen:

  • 4 Stk. Marshmallows
  • oranger Marzipan
  • Zartbitter Schokolade - flüssig

Zubereitung

Streusel:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel zu Streuseln verkneten.
  2. Die Streusel auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C 10-15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Kompott:

  1. Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Mit dem Rotwein ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Beeren dazu geben und aufkochen lassen. Inzwischen etwas Stärke mit etwas Wasser verrühren.
  3. Die kochenden Beeren mit der Stärke etwas abbinden. Das Kompott in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.

Creme:

  1. Quark, Frischkäse, Whisky und Zucker verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkcreme rühren.

Fertigstellen:

  1. Streusel, Kompott und Creme abwechselnd in die Gläser schichten.
  2. Einen Teil der Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und als Abschluss auf jedes Glas zwei Kleckse spritzen. So das es aussieht als ob es die unteren zwei angeschmolzenen Kugeln eines Schneemanns sind.
  3. Aus dem Marzipan 4 Karotten für die Nasen formen. Die Karotten mit Hilfe der Schokolade auf die Marshmallows kleben.
  4. Mit der Schokolade Augen und Mund auf die Marshmallows malen und auf die Creme jeweils 2 Arme.
  5. Die Marshmallows als Schneemannkopf auf die Creme setzen.

Rezepthinweise

Ein leckeres Dessert, was man gut vorbereiten kann und erst wenn man es braucht verziert man es zu Ende.

 

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

[jetpack-related-posts]