Überbackene Nachos – als Partysnack, für Silvester oder den großen Hunger

Überbackene Nachos – als Partysnack, für Silvester oder den großen Hunger

Überbackene Nachos passen zu vielen Anlässen

 

Nicht nur am kommenden Silvesterabend sind überbackene Nachos ein toller Snack. Man kann sie toll mit anderen Sachen auf einem Buffet kombinieren, aber auch für sich alleine ist es ein geselliges Gericht. An einem spaßigen Abend mit Freunden, einfach ein [amazon link=”B07DWXSC2G” title=”Blech” /] überbackene Nachos in die Tischmitte und gemeinsam genießen. Beim Belag kann man auch noch etwas variieren, wie wäre es z.B. mit etwas Pulled Pork anstelle von Hackfleisch? Auch ganz lecker, aber auf jeden Fall aufwändiger.

Bei dem Rezept könnt Ihr natürlich fertige Nachos aus der Tüte nehmen, aber auch die selbstgemachten Nachos funktionieren ganz gut. Neben Schwand gehört dann auch noch eine frische Guacamole dazu, das Rezept gibt es ja schon hier im Blog. Und wer es nicht ganz so scharf mag, lässt einfach die Jalapenos weg.

 

| Werbung |

Überbackene Nachos

Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Stk. Zwiebel klein
  • 1 EL Öl
  • 200 g Rinderhack
  • 50 g Dosentomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 1 Stk. Tomate
  • 1/2 Dose Mais
  • 3/4 Dose Kidneybohnen
  • 200 g Nachos
  • 100 g Reibekäse
  • 150 g Cheddar gerieben
  • eingelegte Jalapenoscheiben

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Inzwischen das Öl in einer Pfanne erhitzen.

  2. Das Hackfleisch mit den Zwiebeln in der Pfanne kräftig anbraten. Nun vom Herd nehmen, die Tomaten dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

  3. Die Tomate vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

  4. Mais ihn Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen.

  5. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Nachos darauf verteilen. 

  6. Nun das Hack, Mais, Bohnen und Jalapenos darauf verteilen. Zum Schluss den Käse darauf verstreuen und alles im Ofen bei großer Oberhitze oder Grillstufe überbacken. 

  7. Noch heiß mit Schmand und Guacamole servieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Tortilla Chips panierte Hähnchenstreifen mit Bratkartoffelsalat

Tortilla Chips panierte Hähnchenstreifen mit Bratkartoffelsalat

Die mit Chips panierten Hähnchenstreifen sind besonders knusprig.

 

Heute gibt es mal wieder ein sehr leckeres Hauptgericht von mir. Schon länger schwebt mir ein Rezept mit Hähnchenbrust und Tortilla Chips vor, aber irgendwie hat immer was gefehlt. Jetzt habe ich zu den panierten Hähnchenstreifen einen tollen Bratkartoffelsalat gemacht, welcher mit einem leckeren Apfelessig verfeinert wurde.

Die panierten Hähnchenstreifen sind zwar etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich. Dank den Chips sind sie mega knusprig und schmecken einfach mal anders. Wer allerdings keine Lust darauf hat, oder einfach nur einen leckeren Salat für den nächsten Grillabend sucht, kann natürlich auch nur den Salat machen. Auch der ist super lecker und schmeckt nach mehr.

| Werbung |

 

 

Tortilla Chips panierte Hähnchenstreifen mit Bratkartoffelsalat

Der Salat passt auch gut zur nächsten Grillparty.
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 2 Portionen

Zutaten

Für den Bratkartoffelsalat:

  • 450 g Drillinge
  • 1 Stk. Äpfel
  • 1 Stk. Tomate
  • 50 g Feta
  • 1 Stk. Zwiebel - klein
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Apfelessig
  • ¼ TL Senf - mittelscharf
  • 3 EL Olivenöl
  • 6 Stiele Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Für die Hähnchenstreifen:

  • 300 g Hähnchenbrust
  • 100 g Tortilla Chips - gesalzen
  • 1 Stk. Ei
  • 25 g Mehl
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl

Zubereitung

Salat:

  1. Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser gar kochen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen den Apfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in Spalten schneiden. Die Tomate ebenfalls vierteln, die Kerne entfernen und die Tomate in Streifen schneiden. Den Feta in kleine Stücke brechen.
  3. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln halbieren und darin rund 10 Minuten anbraten. Ca. 2 Minuten vor Ende die Zwiebeln und Apfelspalten dazu geben und mit anbraten. Aus der Pfanne in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  5. Apfelessig mit dem Senf verrühren, das Olivenöl darunter schlagen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

  6. Den Basilikum waschen, trocken schütteln und in die Blätter von den Stielen zupfen. Die Blätter in feine Streifen schneiden.
  7. Nun alle Zutaten mit der Vinagrette vermengen.

Hähnchenstreifen:

  1. Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden, Tortilla Chips zerbröseln.
  2. Das Ei in einen tiefen Teller geben und verquirlen. In jeweils einen tiefen Teller das Mehl und die zerbröselten Chips geben.
  3. Die Hähnchenstreifen mit Pfeffer würzen und anschließend mit Mehl, Ei und Chips panieren. Noch ein weiteres mal mit Ei und Chips panieren.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Hähnchenstreifen darin unter Wenden goldbraun braten.

Fertigstellen:

  1. Die gebratenen Hähnchenstreifen mit dem Bratkartoffelsalat auf Tellern anrichten und mit Ketchup servieren.

Werbung

Newsletter

Hier gehts zum kostenlosen Reisegabel Newsletter. Damit verpasst Ihr keinen Beitrag und kein Rezept mehr.

Werbung

Affiliate Links

Alle mit einem Sternchen* oder Amazon Logo gekennzeichneten Links werden als Werbelinks (Affiliate-Links) bezeichnet. Wenn Sie also dort klicken und einkaufen, geht eine kleine Provision an uns, welche Ihren Preis natürlich nicht ändert. Mehr erfahren Sie hier.

Tortilla Chips panierte Hähnchenstreifen mit Bratkartoffelsalat