Rote Beete Beef Burger auf Senf-Petersilien Bun mit Onion Rings

Der klassische Beef Burger mit etwas Pfiff.

Mit dem Beef Burger gibt es heute etwas verspätet das letzte Burger Rezept aus meiner Burger Serie.

Im Prinzip ist es ein klassischer Cheeseburger mit einer kleinen Abwandlung. Ich habe bei dem Burger rote Beete verarbeitet, aber nicht einfach in Scheiben darauf gelegt. Das besondere ist die Verarbeitung der roten Beete im Hackfleisch. Das Pattie bekommt dadurch einen leicht erdigen Geschmack, aber die rote Beete dominiert nicht.

Ich habe mich auch dafür entschieden nur Tomaten und Salat auf den Burger zu legen, wer will kann natürlich auch noch Gewürzgurken auf den Burger machen. Die Onion Rings runden den tollen und leckeren Burger Hauptgang ab.

Rote Beete-Beef Burger mit Onion Rings

Rote Beete-Beef Burger auf Senf-Petersilien Bun mit Onion Rings

Ein etwas abgewandelter klassischer Beef Burger.
Menüfolge Hauptgang
Länder & Regionen US-Amerikanisch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Für die Buns:

  • 300 g Mehl
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 15 g Hefe - frisch
  • 150 ml Milch
  • 40 g Butter - zimmerwarm
  • 1 Stk. Ei
  • 3 EL Senf - mittelscharf
  • 4 Stiele Petersilie - fein gehackt

Für die Patties

  • 1 Stk. Zwiebel - klein
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 250 g rote Beete - gegart
  • 500 g Rinderhack
  • 2 Stiele Petersilie - fein gehackt
  • 1 Stk. Ei
  • 2 EL Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl

Für die Onion Rings:

  • 2 Stk. Gemüsezwiebeln - groß
  • 100 g Mehl
  • 2 EL Stärke
  • 2 TL Backpulver*
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Bier
  • 1 Stk. Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Paniermehl - zum panieren
  • Öl - zum frittieren

Zum Fertigstellen:

  • Ketchup
  • Salatblätter
  • Tomatenscheiben
  • 4 Scheiben Käse

Zubereitung

Buns:

  1. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen und eine Mulde formen. Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren und abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Butter, Ei, Senf und Petersilie, bis auf etwas zum bestreuen, in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig in 4 gleich große Stücke Teilen und zu runden Buns formen. Die Buns auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas flach drücken (ca. 11 cm Ø). Abgedeckt weitere ca. 10 Minuten gehen lassen.
  4. Die Buns mit etwas Milch abstreichen und mit etwas Petersilie bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Patties:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Rote Beete fein reiben.
  2. Zwiebel, Knoblauch, rote Beete, Hack, Petersilie, Ei und Paniermehl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse 4 gleich große Kugeln formen und etwas flach drücken.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin unter Wenden ca. 8 Minuten braten.

Onion Rings:

  1. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  2. Mehl, Stärke und Backpulver in einer Schüssel vermengen. Sahne, Bier und Ei dazu geben und alles zu einem Teig verrühren.
  3. Etwas Mehl mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Zwiebelringe damit bestäuben und anschließend durch den Teig ziehen.
  4. Den Teig etwas abtropfen lassen und Ringe dann im Paniermehl wenden. Im heißen Fett goldbraun frittieren, herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Fertigstellen:

  1. Die Buns waagerecht halbieren und die untere Hälfte mit Ketchup bestreichen. Darauf etwas Salat, Tomatenscheiben sowie ein Beef-Pattie legen.
  2. Eine Scheiben Käse auf jeden Burger legen und die obere Brötchenhälfte daraufsetzen. Mit den warmen Onion Rings servieren.

Rezepthinweise

Ein toller Beef Burger mit ein wenig Abwechslung.

Werbung

Ein Bier zur Belohnung.

Werbung

Werbung – Partnerlink*

Craftbeer Pakete

Partnerlinks / Affiliate Links

Alle mit einem Stern* oder Amazon Logo  gekennzeichneten Links sind so genannte Partnerlinks (Affiliate Links). Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

[jetpack-related-posts]