Kürbis Konfitüre – Der herzhaft-süße Brotaufstrich im Herbst

Eine weitere Kürbis Alternative, die Kürbis Konfitüre.

Aus dem Hokkaido eine leckere Kürbis Konfitüre zu zaubern ist nicht nur einfach, sondern auch ziemlich lecker. Da neulich bei den Kürbis Flammkuchen noch etwas vom Hokkaido Kürbis übrig geblieben ist, gibt es heute eine weitere Alternative was man aus dem Kürbis machen kann. Den Kürbis mit Zucker und Gewürzen gekocht zu einer tollen Konfitüre. Herbstzeit ist ja bekanntlich die Kürbiszeit, also jetzt auch mal für aufs Brot.

Bei den Gewürzen kann man natürlich nach eigenen Vorlieben entscheiden was rein kommen soll. Ich habe mich für Vanille und Zimt entschieden. Auf jeden Fall bekommt man einen nicht ganz alltäglichen Brotaufstrich.

Kürbis Konfitüre - Der herzhaft-süße Brotaufstrich im Herbst

Kürbis fürs Brot!
Menüfolge Frühstück, Süßes
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 4 Stunden 25 Minuten
Portionen 2 Gläser (á 175 ml)

Zutaten

  • 300 g Hokkaido Kürbis - ohne Kerne
  • 150 g Gelierzucker (2:1)
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Das Fruchtfleisch des Kürbis grob reiben und zusammen mit dem Gelierzucker und Apfelsaft in einen Topf geben.
  2. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Salz, Zimt, Vanilleschote und -mark ebenfalls in den Topf geben.
  3. Alles verrühren und aufkochen lassen.
  4. Wenn es kocht bei mittlerer Hitze 4 Minuten köcheln lassen.
  5. Anschließend in sauber gespülte Gläser füllen, verschließen und auskühlen lassen.

Werbung

Ein Bier zur Belohnung.

Werbung

Werbung – Partnerlink*

Craftbeer Pakete

Partnerlinks / Affiliate Links

Alle mit einem Stern* oder Amazon Logo  gekennzeichneten Links sind so genannte Partnerlinks (Affiliate Links). Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

[jetpack-related-posts]