Bärlauch fürs ganze Jahr

by | Jun,2015 | Eingemachtes, Rezepte

Bärlauch, fein püriert mit Öl

 

Der Frühling ist jedes Jahr wieder aufs neue schön. Nicht nur weil das Wetter wieder besser wird und alles anfängt grün zu werden. Nein, es gibt auch wieder Bärlauch. Dieses tolle Gewächs ist einfach total lecker! Auch wilder Knoblauch genannt, verleiht er den Gerichten eine herrliche frische Note die leicht wie Knoblauch schmeckt. Der Vorteil ist, dass man nicht den Nachgeschmack wie bei richtigem Knoblauch hat und man bekommt auch keine stinkigen Finger.

Da die Saison für Bärlauch recht kurz ist, muss man versuchen so viel draus zu machen wie nur möglich ist. Er eignet sich leider nicht zum einfrieren, deshalb muss man sich etwas anderes einfallen lassen. Entweder man verarbeitet ihn mit Olivenöl, Pinienkernen, Parmesan, Salz und Pfeffer zu einem leckeren Pesto oder man nimmt nur etwas Salz und Öl um ihn zu einer Paste zu pürieren. Auch andere Nüsse eignen sich hervorragend für ein Bärlauchpesto.

| Werbung |

Ich mache mir immer eine Paste, da sie vielseitiger einsetzbar ist, denn ein Pesto kann ich mit der Paste immer noch herstellen. Dazu nehme ich dann einfach etwas von der Paste und mixe mir Pinienkerne und Parmesan rein, fertig ist das Pesto. Das wichtige ist nur das die Bärlauchpaste gut verschlossen in einem Glas im Kühlschrank aufbewahrt wird. Die Oberfläche muss immer mit Öl bedeckt sein, damit keine Luft dran kommt und es nicht verderben kann. So hält sich das ganze im Kühlschrank bis zu einem Jahr.

Bei uns gibt es immer ein paar Gläser um übers Jahr zu kommen. Damit ich auf Nummer sicher bin, und mir nichts schlecht wird, friere ich auch immer ein paar der Gläser ein. Wie ihr seht, ist es eigentlich total einfach und ohne viele Hilfsmittel möglich sich einen Vorrat Barlach für das restliche Jahr anzulegen. Also geht raus und sammelt euch Barlach oder kauft ihn im Supermarkt.

 

Werbung

Ein Bier zur Belohnung.

Werbung

Werbung – Partnerlink*

Craftbeer Pakete

Partnerlinks / Affiliate Links

Alle mit einem Stern* oder Amazon Logo  gekennzeichneten Links sind so genannte Partnerlinks (Affiliate Links). Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.