Oasis of the Seas – Mein Fazit

Entspannte Kreuzfahrt oder Massentourismus auf der Oasis of the Seas?

Die Oasis of the Seas war schon länger ein Traum. Ich wollte schon immer mal auf dieses große Schiff, auch wenn ich skeptisch war ob es denn nicht vielleicht zu überfüllt sein wird.

Aber noch während der Reise war mir klar, das es nicht das letzte mal gewesen sein wird. Die Größe des Schiffs und der vielen Möglichkeiten ist für mich eher ein Vorteil.
Man kann so viel unternehmen und so viele verschiedene Restaurants besuchen wie sonst auf kaum einem anderen Schiff. Die Menschen fallen eigentlich kaum auf und man hat so viele ruhige ecken an Bord der Oasis of the Seas.

Ich kann es nur empfehlen.

Auf jeden Fall sollte man alle Shows besuchen, die sind auf unglaublich hohem Niveau.

Wer essen mag, sollte die extra Dollar investieren und die Spezialitäten-Restaurants besuchen. Für den Besonderen Abend auf jeden Fall das 150 Central Park. In ruhiger und legerer Atmosphäre mit tollem Essen, das Solarium Bistro abends.

Wir hatten eine Balkonkabine mit Blick zum Central Park. Wer es ruhig möchte sollte sich eine mit Meerblick gönnen. Der Lärm vom Pool ist leider doch recht laut.

Klar ist es auf so einem großen Schiff Massentourismus, aber es gibt genügend Raum um sich seinen eigenen kleinen Traumurlaub daraus zu machen.

Oasis Fazit

 

Werbung

Ein Bier zur Belohnung.

Werbung

Werbung – Partnerlink*

Craftbeer Pakete

Partnerlinks / Affiliate Links

Alle mit einem Stern* oder Amazon Logo  gekennzeichneten Links sind so genannte Partnerlinks (Affiliate Links). Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

[jetpack-related-posts]