Oreo Fudge – gehaltvoll durch den Winter

Oreo Fudge wärmt an kalten Tagen von innen.

Mit dem Rezept für Oreo Fudge habe ich genau das Richtige um euch die kalten Tage zu versüßen. Der Winter hat ja recht lange auf sich warten lassen, aber so langsam scheint er wirklich zu kommen. Natürlich braucht man im Winter wenn es draußen kalt und grau ist etwas Zucker um glücklich zu sein. Das Oreo Fudge macht euch sowas von glücklich, da habt Ihr fast schon Frühling.

Man sollte es aber nur in kleinen Dosen zu sich nehmen, da es wirklich sehr süß ist. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das es auch nach dem 5. Würfel noch sehr lecker ist, nur kurze Zeit später bereut man es. Aber ab und an mal so ein kleiner Würfel voll Glück ist nicht verkehrt.


Portionen 20Würfel
Vorbereitung 15Minuten
Kochzeit -
Wartezeit 2Stunden
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Oreo Fudge - gehaltvoll durch den Winter
Zwar sehr süß, aber leider auch sehr lecker!
Zutaten
Portionen: Würfel
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Die Vanilleschote waagerecht halbieren und das Mark heraus schaben.
  3. Frischkäse, Puderzucker und Vanillemark in einer Schüssel cremig rühren. Oreo Kekse grob hacken.
  4. Die Schokolade in die Frischkäsecreme geben und verrühren. ⅔ der Kekse dazugeben und unterheben.
  5. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform (ca. 10 x 20 cm) füllen und glatt streichen. Die übrigen Kekse darauf verteilen und eindrücken. Die Form mit Folie bedecken und das ganze ca. 2 Stunden an einen kühlen Ort stellen.
  6. Oreo Fudge mit dem Papier aus der Auflaufform heben und in Würfel schneiden.
Rezept Hinweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *