Grünteetarte mit Litschi – exotische Wintertarte

Die Grünteetarte mit Litschi ist perfekt für den Winter.

Mit der Grünteetarte gibt es ordentlich Farbe im Winter. Da keine saisonalen Produkte verarbeitet worden sind, könnt Ihr die perfekt auch im Winter machen und bei der Farbe lässt sich das grau vor dem Fenster doch mal für einen Moment vergessen.

Bei dem Belag habt Ihr natürlich auch die Möglichkeit etwas anderes zu nehmen. Ich bin aber etwas exotisch geblieben und habe die Tarte mit Litschis aus der Dose belegt. Das geht schnell und ist einfach.

Beim Fotografieren ist dann noch was lustiges passiert, meine Pacman-Tarte hat beim Shooting versucht die Weihnachtskugeln zu essen. 🙂

 

Grünteetarte mit Litschi (3)


Portionen 1Tarte (18 cm Ø)
Vorbereitung 30Minuten
Kochzeit 10Minuten
Wartezeit 3Stunden
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Grünteetarte mit Litschi - exotische Wintertarte
Perfekt um etwas Farbe in den Winter zu bekommen.
Zutaten
Für den Teig:
Für die Füllung:
Zum Garnieren:
Portionen: Tarte (18 cm Ø)
Einheiten:
Anleitungen
Teig:
  1. Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. In Folie einpacken und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  2. Mürbeteig mit der Hand nochmals durchkneten. Teig in eine gefettet, mit Mehl ausgestäubte Springform (18 cm Ø) drücken. Dabei den Rand ca. 3 cm hoch drücken. Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Füllung:
  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Zucker und 100 ml Sahne aufkochen. Das Grünteepulver hinein rühren. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Alles abkühlen lassen.
  3. Übrige Sahne steif schlagen und den Frischkäse cremig rühren.
  4. Abgekühlte Grünteesahne in den Frischkäse rühren. Geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Grünteecreme auf dem ausgekühlten Mürbeteig verstreichen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
Fertigstellen:
  1. Tarte vorsichtig aus der Form lösen, auf eine Platte setzen und mit Litschis belegen.
Rezept Hinweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.