Glühwein Fruchtgummi mit Holunder

Die letzten Winterreste zu einem leckeren Glühwein Fruchtgummi verarbeiten.

Das Rezept für Glühwein Fruchtgummi könnt Ihr super dazu verwenden um die letzten Glühweinreste des Winters zu verarbeiten. Da das ganze pur doch etwas komisch schmeckt wenn man auf einmal Glühwien kaut, habe ich es mit einer Holunder Limonade kombiniert.

Man kann das Fruchtgummi auch sehr gut in Silikonformen machen, z.B. Eiswürfelformen. Da ich aber nichts hatte, und es auch nur ein kleines Rezept auf die Schnelle werden sollte, habe ich mich für Würfel entschieden.

Den Teil der Holunder Limonade kann man auch nach eigenen Vorlieben noch ändern. Im Prinzip geht da jeder dunkle Saft. Viel Spaß beim nachmachen.

Als Untergrund habe ich eine HORI Vinyl Steinfliese benutzt, die mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Portionen 30Stück
Vorbereitung 10Minuten
Kochzeit 5Minute
Wartezeit 6Stunden
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Glühwein Fruchtgummi mit Holunder
Den letzten Glühwein gibt es zum kauen.
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Den Glühwein mit dem Zucker und Zitronensaft in einem kleinen Topf erwärmen.
  3. Gelatine ausdrücken und im Glühwein auflösen. Die Holunder Limonade dazu geben und alles gut verrühren.
  4. Die Flüssigkeit nun in Formen oder eine mit Folie ausgelegte Plastik Box (13 x 22 cm) gießen und mindesten 6 Stunden kalt stellen.
  5. Den Glühwein Gelee aus den Formen lösen oder aus der Box holen und in Würfel schneiden.
Rezept Hinweise

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.