Gezuckterte Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Gezuckerte Osterhasen sind ein schönes Kaffeegebäck.

Da Ostern immer näher kommt, gibt es heute das Rezept für gezuckerte Osterhasen. Die Herstellung ist wieder einmal ziemlich einfach, denn einen Quark-Öl-Teig bekommt jeder hin. Es ist also auch zum Nachbacken für alle die mit Hefeteig Probleme haben.

Wer will, kann natürlich auch andere Ostermotive ausstechen und backen. Macht anstelle von gezuckerten Osterhasen einfach gezuckerte Ostereier oder Küken. Gerade das was man möchte oder welchen Ausstecher man zur Hand hat. Natürlich kann man den Teig auch das ganze Jahr zu einem leckeren Gebäck verarbeiten.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Portionen 50Stück
Vorbereitung 20Minuten
Kochzeit 30Minuten
Wartezeit -
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gezuckterte Osterhasen aus Quark-Öl-Teig
Ein Ostergebäck was nicht nur gut aussieht.
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Alle Zutaten, bis auf die Butter zum bestreichen und den Zucker zum wälzen, zu einem Teig verkneten.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,8 cm dick ausrollen.
  3. Hasen ausstechen. Den übrigen Teig erneut ausrollen, bis er aufgebraucht ist.
  4. Die Hasen auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  5. Die Butter zum bestreichen in einem kleinen Topf schmecken und die Hasen damit einpinseln.
  6. Die Bleche im vorgeheizten Backofen nacheinander bei 200°C 10-15 Minuten backen.
  7. Herausnehmen und erneut mit Butter einpinseln. Die bestrichene Seite sofort in den Zucker drücken, die Hasen wieder aufs Blech legen und abkühlen lassen.
Rezept Hinweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *