Apfelkrapfen aus dem Ofen

Heute gibt es schnelle Apfelkrapfen aus dem Ofen.

Jeder kennt die frittierten Apfelkrapfen. Diese sind etwas aufwändiger, fettiger und vor allem riecht auch alles nach Fett. Mit dieser Version bekommt ihr leckere Krapfen ohne mit Fett arbeiten zu müssen. Auch die Anzahl der Zutaten hält sich wirklich in Grenzen und die Verarbeitung ist total einfach. Einfach den Teig machen, in Kugeln ab aufs Blech und backen. In der Zwischenzeit kann man sauber machen und wenn die Krapfen gebacken sind ist man mit allem fertig.

Am besten schmecken diese natürlich wenn sie noch lauwarm sind. Außen knusprig und innen schön saftig.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Portionen 10Stück
Vorbereitung 15Minuten
Kochzeit 20Minuten
Wartezeit -
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Apfelkrapfen aus dem Ofen
Weniger Fett und trotzdem lecker.
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Vierte in Würfel schneiden.
  2. In einer Schüssel Ei, Quark, Öl, Zucker, Mehl und Backpulver zu einem Teig verkneten.
  3. Die Apfelwürfel unterkneten und aus dem Teig 10 Kugeln formen.
  4. Die Teigkugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen.
  5. Herausnehmen und am besten noch lauwarm genießen.
Rezept Hinweise

2 Kommentare

  1. Oh, die sehen ja sündhaft lecker aus! Und die Zubereitung scheint gar nicht so kompliziert zu sein. Das sollte doch sogar ich hinbekommen. 🙂 Das Rezept wird definitiv gespeichert.

    Liebe Grüße

    • Die sind wirklich nicht schwierig, einfach mal ran trauen. Mehr als schief gehen kann es ja nicht 🙂

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.