Spiegeleier Kuchen

Der Osterkuchen schlechthin ist wohl der Spiegeleier Kuchen.

Wer einen einfachen Kuchen für Ostern sucht, macht mit einem Spiegeleier Kuchen nichts verkehrt. Den Klassiker kenne ich schon von früher, wo er auch das ganze Jahr über sehr gut schmeckte.

Normalerweise wird er als Blechkuchen gemacht, aber ich habe das ganze wieder etwas abgewandelt. Zum einen finde ich es toll wenn es mehrere kleine Kuchen gibt, anstelle eines großen. Zum anderen sind wir ein zwei Personen Haushalt und wenn kein Besuch kommt, muss so ein Kuchen ja auch gegessen werden. Damit keine Aprikosen über bleiben, habe ich sie püriert und in den Teig gegeben. Der ist zwar etwas dicker als bei der Blechkuchen Variante, aber mega saftig.

Wer also möchte, kann das Rezepte erhöhen und einen großen Kuchen backen. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß mit den Rezept und frohe Ostern.

Als Untergrund habe ich HORI Laminat benutzt, das mir freundlicherweise von casando.de zur Verfügung gestellt wurde.

Drucken

Spiegeleier Kuchen

Nicht nur als Blechkuchen total lecker.
Gericht Kuchen, Süßes
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 3 Stunden
Portionen 8 Stücke

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Dose Aprikosen - klein (410 g)
  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Stk. Ei
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Creme:

  • 15 g Puddingpulver Vanille - zum kochen
  • 125 ml Milch
  • 25 g Zucker
  • 100 g Schmand

Zum Fertigstellen:

  • 1/4 Pck. Tortenguss - klar
  • 75 ml Wasser
  • 1/4 Stk. Vanilleschote

Anleitungen

Teig:

  1. Die Aprikosen abgießen und gut abtropfen lassen. Dabei den Saft auffangen.
  2. Butter und Zucker cremig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen.
  3. Die Hälfte der Aprikosen mit 50 ml des Saftes pürieren.
  4. Püree, Mehl und Backpulver unter die Butter rühren.
  5. Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Springform (18 cm Ø) füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 35 Minuten backen.
  6. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Creme:

  1. Puddingpulver mit etwas von der Milch verrühren. Übrige Milch mit dem Zucker in einem kleinen Topf aufkochen.
  2. Puddingpulver einrühren und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Den Pudding vom Herd nehmen und unter gelegentlichem rühren abkühlen lassen.
  3. Den Schmand in den abgekühlten Pudding rühren.

Fertigstellen:

  1. Den Boden vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Die Puddingcreme darauf verstreichen und die Aprikosen darauf setzen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Tortenguss und Wasser verrühren und unter rühren einmal aufkochen lassen. Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Guss bestreichen.
  3. Wenn der Guss fest geworden ist, mit etwas Vanillemark bestreuen.

Newsletter

Werbung

Werbung

Alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Links sind so genannte Affiliate Links. Wenn Ihr darauf klickt und dort einkauft, geht eine kleine Provision an Reisegabel. An eurem Preis ändert sich dadurch natürlich nichts.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This